Acer Aspire V7 – Neues 15,6 Zoll Ultrabook Reviewed by Sven Kloevekorn on . Acer Aspire V7: Neue 15,6 Zoll Haswell Ultrabooks vorgestellt Acer hat neue Ultrabook-Modelle der Serie V7 für den deutschen Markt angekündigt, die auf Intels n Acer Aspire V7: Neue 15,6 Zoll Haswell Ultrabooks vorgestellt Acer hat neue Ultrabook-Modelle der Serie V7 für den deutschen Markt angekündigt, die auf Intels n Rating: 0

Acer Aspire V7 – Neues 15,6 Zoll Ultrabook

Acer Aspire V7 – Neues 15,6 Zoll Ultrabook

Acer Aspire V7: Neue 15,6 Zoll Haswell Ultrabooks vorgestellt

Acer hat neue Ultrabook-Modelle der Serie V7 für den deutschen Markt angekündigt, die auf Intels neuer Prozessorgeneration Haswell basieren und mit 15,6 Zoll großen Multitouch-Displays ausgestattet und laut Acer konsequent auf Leistung getrimmt sind. Während auf der US-Seite von Acer bereits fünf Varianten der Serie V7 zu bewundern sind, hat es bei uns mit dem Aspire V7-582PG-74508G52tkk erst ein Modell auf die entsprechenden V7-Seite von Acer geschafft, das auch schon für knapp unter 1.000 Euro im Handel zu bekommen ist.

Angebote für das Acer Aspire V7 bei:

Acer Aspire V7 kaufen bei amazon.de
Acer Aspire V7 kaufen bei cyberport.de
 
Acer Aspire V7 kaufen bei notebooksbilliger.de

Acer Aspire V7 Modellübersicht mit US-Modellen

Da davon auszugehen ist, dass auch hier noch weitere V7-Modelle auftauchen werden, haben wir die wichtigsten technischen Eigenschaften der US-Varianten in eine Übersichtstabelle übernommen. Das hier schon erhältliche Modell haben wir rot hervorgehoben.

V7-481-6607 V7-582P-6673 V7-582PG-6421 V7-582PG-9478 V7-582PG-9856 V7-582PG-74508G52tkk
Displaygröße 14 Zoll 15,6 Zoll 15,6 15,6 15,6 15,6
Touch nein ja ja ja ja ja
Auflösung 1.366 x 768 1.366 x 768 1.920 x 1.080 1.366 x 768 1.366 x 768 1.920 x 1.080
CPU Intel Core i5-3337U (2 x 1,8 – 2,7GHz) Intel Core i5-4200U (2 x 1,6 – 2,6 GHz) Intel Core i5-4200U (2 x 1,6 – 2,6 GHz) Intel Core i7-4500U (2 x 1,8 – 3.0 GHz) Intel Core i7-4500U (2 x 1,8 – 3.0 GHz) Intel Core i7-4500U (2 x 1,8 – 3.0 GHz)
CPU-Generation Ivy Bridge Haswell Haswell Haswell Haswell Haswell
RAM 8 GB 8 GB 8 GB 8 GB 8 GB 8 GB
Grafik Intel HD 4000 Intel HD 4400 NVIDIA GeForce GT 720M 2GB NVIDIA GeForce GT 720M 2GB NVIDIA GeForce GT 720M 2GB NVIDIA GeForce GT 750M 4GB
Massenspeicher HDD 500 GB + SSD-Cache 20 GB HDD 500 GB + SSD-Cache 20 GB HDD 1.000 GB + SSD-Cache 20 GB HDD 750 GB + SSD-Cache 20 GB HDD 500 GB + SSD-Cache 20 GB HDD 500 GB + SSD-Cache 20 GB
UVP 04.07.2013 730 $ 850 $ 1.050 $ 1.000 $ 1.000 $ 1.000 €

Haswell, Touchscreens, Grafik

Außer beim 14-Zöller, der wohl erst später folgen wird, setzt Acer durchgehend auf CPUs aus Intels neuer Generation Haswell, die sich durch einen gegenüber den Ivy-Bridge-Vorgängern nochmals gesenkten Stromverbrauch auszeichnen und so wahlweise kleinere Akkus oder längere Laufzeiten ermöglichen. Der Arbeitsspeicher beläuft sich bei der gesamten Serie auf sportliche 8 GB. Bei den durchgängig glänzenden Displays hat man die Auswahl zwischen HD-Auflösungen mit 1.366 x 768 und 1.920 x 1.080 Pixeln, die entweder durch die On-Chip-GPU Intel HD 4400 oder eine dedizierte Grafiklösung  wie die Nvidia GeForce GT 750M mit bis zu 4 GB eigenem Speicher befeuert werden. Zurzeit ist damit zu rechnen, dass alle Modelle mit 15,6 Zoll mit farb- und kontrastreichen sowie blickwinkelstabilen IPS-Touchscreens ausgestattet sein werden, die bis zu zehn gleichzeitige Berührungen erkennen können.

HDD + SSD-Cache oder auch reine SSDs?


Als Massenspeicher kommen herkömmliche Festplatten mit Kapazitäten von 500 MB bis zu einem TB zum Einsatz, die durch 20 GB SSD-Cache ergänzt werden, um die in der durch die Ultrabook-Spezifikationen geforderten Startzeiten einhalten zu können. Ob es bei uns auch Varianten mit reinen SSDs geben wird, konnten wir den teilweise widersprüchlichen Ankündigungen des Herstellers leider nicht eindeutig entnehmen; möglich sind hier Kapazitäten von 120 oder 256 GB.

Konnektivität und Ausstattung der Acer Aspire V7 Ultrabooks

In Sachen Konnektivität und Anschlüsse bietet die Serie V7 2 x USB 3.0, 2 x USB 2.0, WLAN 802.11a/b/g/n, Bluetooth 4.0 und Gigabit LAN. Außerdem sollen alle V7er Bildschirminhalte mittels Intel Wireless Display drahtlos auf geeignete Wiedergabegeräte übertragen können. Eine Besonderheit bildet der sogenannte Acer Converter Port, über den externe Festplatten, Displays oder Router Anschluss finden. Abgerundet wird die insgesamt gute Ausstattung durch Webcam und Tastaturbeleuchtung, und bei den 15-6-Zoll-Varianten erleichtert ein separater Nummernblock die schnelle Eingabe von Zahlen.

Gemeinsam ist allen Modellen der Serie V7 die Ausstattung mit Windows 8, eine maximale Akkulaufzeit von 6,5 Stunden und das Gewicht von ca. 2,20 kg. Welche Ausstattungsvarianten Acer wann noch auf den Markt werfen will, und ob es tatsächlich wie angekündigt neben Schwarz auch weitere Farben geben wird, bleibt zurzeit noch das Geheimnis des taiwanesischen Herstellers.

(Quelle der Galeriebilder: Acer)

Um auch weiterhin dauerhaft über alle Ultrabook-Neuigkeiten informiert zu werden, folge uns auf  Twitter, werde unser Facebook-”FAN”, gib uns +1 bei Google+, abonniere unseren RSS-Feed oder erhalte alle neuen Artikel bequem per Newsletter direkt in dein E-Mail-Postfach. Auch auf unserem YouTube-Channel UltrabookPictures gibt es immer wieder interessante Videos zum Thema Ultrabook.

Artikelbild-Quelle: Acer

Kommentare (1)

  • Çeviri Bürosu

    Wireless Display ist eine sehr interessante Sache, wird in Zukunft häufiger verwendet werden. Was mich am Ultrabook wundert ist, dass die Geräte ab 14 Zoll beginnen… Ich fände ein 12 Zoll besser.

    Antworten

Schreibe einen neuen Kommentar

*

Blog Top Liste - by TopBlogs.de | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de       Impressum | Datenschutz | © 2012-2014 ultrabook-king.de

Scrolle zum Anfang