Asus S46 und S56 – Asus S-Series mit zwei neuen Ultrabooks Reviewed by Gerald Kettenburg on . Asus bringt Einsteiger-Ultrabooks Bereits auf der Computex hat Asus zwei neue Ultrabooks vorgestellt: Das Asus S46 und das S56. Da das aktuelle Ultrabook-Segmen Asus bringt Einsteiger-Ultrabooks Bereits auf der Computex hat Asus zwei neue Ultrabooks vorgestellt: Das Asus S46 und das S56. Da das aktuelle Ultrabook-Segmen Rating: 0

Asus S46 und S56 – Asus S-Series mit zwei neuen Ultrabooks

Asus S46 und S56 – Asus S-Series mit zwei neuen Ultrabooks

Asus bringt Einsteiger-Ultrabooks

Bereits auf der Computex hat Asus zwei neue Ultrabooks vorgestellt: Das Asus S46 und das S56. Da das aktuelle Ultrabook-Segment von Asus preislich eher hoch angesiedelt ist, verfolgt der Konzern mit den beiden neuen Modellen nun vor allem das Ziel den Einsteiger-Markt zu erobern. Vor kurzem hat Asus die technischen Daten der beiden Ultrabooks auf der globalen Webseite veröffentlicht. Für uns Anlass die beiden Modelle konkreter vorzustellen.

Asus S46 – 14 Zoll Ultrabook mit optionaler dedizierter Grafik


Das Asus S46 ist ein Einsteiger-Ultrabook mit 14 Zoll Bildschirm, das in den Variante S46CM oder S46CA auf den Markt kommen wird. Die Unterscheidung der beiden Varianten liegt in der verbauten Grafikkarte. Das S46CA verfügt über eine integrierte Intel HD 4000, das S46CM hingegen kommt mit einer dedizierten NVIDIA GeForce GT 635M mit 2 GB RAM, die auch für das ein oder andere Spiel ausreichend sein dürfte. Bei den Prozessoren hat der Käufer die Wahl: Angeboten werden die Low-Voltage Prozessoren der Ivy Bridge Generation Intel Core i3 3217U,  i5 3317U und i7 3517U. Als Festplatte ist ein SSD-Cache in Kombination mit einer HDD von 320GB bis zu 1TB integriert. Eine Variante mit einer reinen SSD hat Asus leider nicht vorgesehen. Der Arbeitsspeicher beträgt auf Wunsch bis zu 8GB DDR3 RAM. Als Betriebssystem kommt wahlweise Windows 7 Home Premium, Professional oder Ultimate zum Einsatz. Das matte Display bietet eine Auflösung von 1366 x 768 Pixel. Des Weiteren verfügt das Ultrabook über ein DVD-Laufwerk. Weitere Ausstattungsmerkmale des Asus S46 sind eine HD-Webcam, Bluetooth, WLAN, LAN (1000 Mbit), VGA, HDMI, 1 x USB 3.0 und 2 x USB 2.0. Die Höhe des Ultrabooks liegt mit 21mm genau an der Grenze der von Intel für Ultrabooks vorgegebenen Spezifikationen. Das Gewicht ist mit 2kg relativ hoch für ein 14 Zoll Ultrabook, dies ist vor allem durch das DVD-Laufwerk zu begründen.

Asus S56 – Wenn es etwas „mehr“ sein darf

Das Asus S56 unterscheidet sich bei den technischen Daten kaum vom kleineren Bruder. Es wird ebenfalls in den beiden Variante S56CA und S56CM auf den Markt kommen, auch hier liegt die Differenzierung bei der verbauten Grafikkarte. Alle weiteren technischen Daten gleichen ebenfalls denen des S46. Das S56 verfügt allerdings über einen größeren 15 Zoll Bildschirm und die Tastatur erhält zusätzlich ein Nummern-Pad. Wie die beiden Galerien zeigen, unterscheiden sich die beiden Ultrabooks auch optisch lediglich durch die Gehäusegröße und das zusätzliche Nummern-Pad. Leider verfügt auch das Asus S56 ebenfalls nur über eine Auflösung von 1366 x 768 Pixeln, was bei einem 15 Zöller schon recht wenig ist. Das Gewicht des Asus S56 beträgt 2,3kg. Die Breite ist ebenfalls mit 21mm angegeben. Wer weitere Infos möchte, kann sich einen Kurztest auf der IFA 2012 von notebookjournal.de zum Asus S56 ansehen.

Fazit – Asus S46 und S56

Die neuen Ultrabooks von Asus sind solide Geräte, die vor allem für Leute gedacht sind, die auf einen größeren Display und ein DVD-Laufwerk nicht verzichten wollen und auf das Budget achten. Der Preis wird vermutlich ab 700€ für die Einsteigermodelle liegen. Wer für diesen Preis Highlights erwartet, wird allerdings enttäuscht werden. Die große Frage bleibt dennoch offen: Wann kommen die Ultrabooks? Auch auf dem US-Markt sind die beiden Geräte noch nicht veröffentlicht. Asus selbst hält sich mit Informationen noch bedeckt. Einige Spekulationen gehen bereits in die Richtung, dass auf den Release von Windows 8 gewartet wird. Dagegen spricht aber, dass auf dem offiziellen Datenblatt des S46 und des S56 Windows 7 angegeben ist. Ein weiteres interessantes Detail ist, dass auf den Datenblättern der Ultrabooks das DVD-Laufwerk mit „optional“ steht, obwohl bisher nur Geräte mit Laufwerk zu sehen waren. Sobald es neue Informationen zum Release oder den Varianten der beiden Ultrabooks gibt, werden wir darüber berichten.

Um auch ansonsten dauerhaft über alle Ultrabook-Neuigkeiten informiert zu werden, folge uns auf  Twitter, werde unser Facebook-”FAN”, gib uns +1 bei Google+, abonniere unseren RSS-Feed oder erhalte alle neuen Artikel bequem per Newsletter direkt in dein E-Mail-Postfach. Auf unserem YouTube-Channel UltrabookPictures gibt es immer wieder interessante Videos zum Thema Ultrabook.

Schreibe einen neuen Kommentar

*

Blog Top Liste - by TopBlogs.de | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de       Impressum | Datenschutz | © 2012-2014 ultrabook-king.de

Scrolle zum Anfang