Das Tuxedo Book BU 1503: souveräne Leistung fürs Büro Reviewed by Till Röcke on . Tuxedo bietet ein Ultrabook nach eigenem Zuschnitt Mit seiner Business-Linie (BU) präsentiert das bayerische Unternehmen Tuxedo seit geraumer Zeit individuelle Tuxedo bietet ein Ultrabook nach eigenem Zuschnitt Mit seiner Business-Linie (BU) präsentiert das bayerische Unternehmen Tuxedo seit geraumer Zeit individuelle Rating: 0

Das Tuxedo Book BU 1503: souveräne Leistung fürs Büro

Das Tuxedo Book BU 1503: souveräne Leistung fürs Büro

Tuxedo bietet ein Ultrabook nach eigenem Zuschnitt

Mit seiner Business-Linie (BU) präsentiert das bayerische Unternehmen Tuxedo seit geraumer Zeit individuelle Lösungen für den Ultrabook-Kunden. Speziell die ab Werk verbauten Linux-Serien stellen ein besonderes Merkmal dar, ebenso sind zusätzliche Installationen von Windows möglich. Das aktuelle Modell BU 1503 richtet sich an eine Klientel mit solidem Anforderungsprofil und ohne große Extrawünsche.

Dualboot möglich: das Tuxedo Book BU 1503 zwischen Linux und Windows

Das große Plus von Seiten des Herstellers stellt die üppige Auswahl an Konfigurationen dar. Ob Hard- oder Software: Dem aus dem Desktop-Bereich seit langem bekannten Prinzip der bedarfsgerechten Zusammenstellung einzelner Komponenten wird zusätzlich die Option zur Wahl eines Betriebssystems zur Seite gestellt. Linux und Windows können dabei auch parallel aufgespielt geliefert werden, was beim Ultrabook als Desktop-Ersatz allemal eine Überlegung wert ist. Der singuläre Windows-Betrieb ist ebenfalls möglich, es stehen verschiedene Versionen zur Auswahl. Auf die Linux-Familie kann in Form von Mint, Ubuntu, Kubuntu und Xubuntu zurückgegriffen werden, jeweils in einer 64-Bit-LTS-Version. Des Weiteren bietet die Palette des Tuxedo Book BU 1503 an technischen Möglichkeiten eine solide Auswahl. Zum einen greift man mit den Haswell-Prozessoren auf einen unverzichtbaren Standard von Intel zurück, bis zum iCore 7 sind alle Varianten erhältlich. Zum anderen lässt sich das Display in Full HD und einer Pixelrate von ordentlichen 1920 x 1080 genau mit den Möglichkeiten der unter dem Chassis eingesetzten Bauteile abstimmen. Der problemlose Arbeitstag dürfte gewährleistet sein.

                                                                                             

                                                                       (Quelle der Galeriebilder: Tuxedo)

Zünglein an der Waage: passende Treiber für das Tuxedo Book BU 1503

Speicherplatz ist ausreichend vorhanden, bei Bedarf kann der – im Bereich der bürotauglichen Ultrabooks ohnehin meist überflüssige – DVD Brenner gegen eine zweite Festplatte getauscht werden. Bei dieser würde es sich, wie schon bei der Standard-Ausrüstung, um eine 1,5 TB in SSD oder HDD handeln. Damit ließe sich die Kapazität immerhin verdoppeln. Weitaus bedeutender stellt sich die Situation beim Tuxedo Book BU 1503 im Zusammenspiel aller einzeln ausgewählten Komponenten dar. Der Zusammenbau ist schließlich nur die eine Seite, die andere das reibungslose Funktionieren. Hier punktet das Tuxedo-Prinzip der individuellen Auswahl, denn gerade bei Linux-Varianten zahlt sich eine genau abgestimmte Einstellung von Beginn an aus – überflüssige Backup-Services, Test- und Kostenlosversionen sowie Ressourcen fressende Software-Manager bleiben dem Nutzer auf diesem Wege erspart.    

Um auch weiterhin dauerhaft über alle Ultrabook-Neuigkeiten informiert zu werden, folge uns auf  Twitter, werde unser Facebook-Fan, gib uns +1 bei Google+, abonniere unseren RSS-Feed oder erhalte alle neuen Artikel bequem per Newsletter direkt in dein E-Mail-Postfach. Auch auf unserem YouTube-Channel UltrabookPictures gibt es immer wieder interessante Videos zum Thema Ultrabook.

Artikelbild-Quelle: Tuxedo

Schreibe einen neuen Kommentar

*

Blog Top Liste - by TopBlogs.de | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de       Impressum | Datenschutz | © 2012-2014 ultrabook-king.de

Scrolle zum Anfang