Ein Ultrabook zum Anfassen und Ausbauen: das Fujitsu LifeBook T 734 Reviewed by Till Röcke on . Das Fujitsu LifeBook T 734 ist ein Convertible-Klassiker Es trotz allen Slim-Varianten und behauptet mit Nachdruck seinen robusten Charme: Das T 734 ist ein bes Das Fujitsu LifeBook T 734 ist ein Convertible-Klassiker Es trotz allen Slim-Varianten und behauptet mit Nachdruck seinen robusten Charme: Das T 734 ist ein bes Rating: 0

Ein Ultrabook zum Anfassen und Ausbauen: das Fujitsu LifeBook T 734

Ein Ultrabook zum Anfassen und Ausbauen: das Fujitsu LifeBook T 734

Das Fujitsu LifeBook T 734 ist ein Convertible-Klassiker

Es trotz allen Slim-Varianten und behauptet mit Nachdruck seinen robusten Charme: Das T 734 ist ein besonders kerniges Modell der LifeBook-Serie von Fujitsu. Dabei hat es alle Spezifikationen inklusive, die ein Ultrabook-Nutzer als Standard voraussetzt. Ein Gerät der Premium-Klasse darf er aber nicht erwarten.

Selbstmontage ist beim LifeBook T 734 von Fujitsu kein Problem

Wie gewohnt bietet Fujitsu eine breite Spanne an Zusatzoptionen an. Das dürfte den Großteil der Anwender aber nicht davon abhalten, auf die souveräne Basisausstattung zu verzichten. Deren Zusammenstellung hat es in sich: Als Herzstück fungiert ein i5-4200M-Prozessor der Haswell-Generation, für Speicherangelegenheiten zeichnen jeweils 4 Gigabyte DDR3 und 500 GB in Form einer Harddisk verantwortlich. Hinzu kommt die Hardware-Komponente. Das IPS-Panel mit seiner Touch-Qualität sichert den geschmeidigen Stylus-Einsatz, dank 360-Grad-Drehung auch als Tablet. Neben dem Eingabestift hat Fujitsu zudem eine Recovery-DVD für Windows 8.1 in 64 Bit nicht vergessen und legt sie dem LifeBook T 734 serienmäßig bei. Die insgesamt etwas kastenartige Handhabung mag einige Nutzer abschrecken, eröffnet anderen wiederum die Vielfalt der permanenten Erweiterung bzw. des Austauschs einzelner Komponenten. Das Gesamtgewicht des Modells verfehlt dabei nur knapp die 2- kg-Grenze.

                                                                         (Quelle der Galeriebilder: Fujitsu)

Üppige Ultrabook-Ressourcen beim Fujitsu LifeBook T 734

Abgerundet wird die Ausrüstung mit einem fähigen DVD-Laufwerk. Ebenso wie der Akku ist auch diese Hardware unproblematisch zu entnehmen und gegebenenfalls zu ersetzen – nicht nur für Bastler eine interessante Sache. Auch die Anschlussoptionen lassen nichts zu wünschen übrig, bei den großzügigen Maßen des LifeBook T 734 sollte das auch nicht anders sein. Der massive Rahmen bietet Platz für alle benötigten Schnittstellen, von USB 2.0 bzw. 3.0 über Kensington, HDMI, Ethernet, VGA und SD bis hin zum 54mm-Expresscardslot fehlt nichts Wesentliches. Die WLAN-Ausstattung erreicht in der Spitze eine Übertragungsrate von rund 300 MBits, ein UMTS-Modul ist ebenfalls mit an Bord. Als erwähnenswert erweist sich zudem der optionale zusätzliche Akku, ein weiterer Vorzug, der dem zeitgenössisch auffallend umfangreichen Ultrabook seine funktionale Attraktivität verleiht. In der Grundausstattung liegt der Preis bei rund 1000 Euro, Fujitsu übertreibt damit keinesfalls, zumal ein lukratives Service-Pack auch den sicheren Business-Einsatz realistisch erscheinen lässt.

Um auch weiterhin dauerhaft über alle Ultrabook-Neuigkeiten informiert zu werden, folge uns auf  Twitter, werde unser Facebook-Fan, gib uns +1 bei Google+, abonniere unseren RSS-Feed oder erhalte alle neuen Artikel bequem per Newsletter direkt in dein E-Mail-Postfach. Auch auf unserem YouTube-Channel UltrabookPictures gibt es immer wieder interessante Videos zum Thema Ultrabook.

Artikelbild-Quelle: Fujitsu

Schreibe einen neuen Kommentar

*

Blog Top Liste - by TopBlogs.de | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de       Impressum | Datenschutz | © 2012-2014 ultrabook-king.de

Scrolle zum Anfang