Facelift für einen Veteranen: das souveräne Acer Aspire S 3 392-G Reviewed by Till Röcke on . Das Acer Aspire S 3 392-G ist hervorragend bestückt Die Aspire-Linie von Acer wird ihrem Ruf als souveräne Ausstattung für den Vielnutzer einmal mehr gerecht. G Das Acer Aspire S 3 392-G ist hervorragend bestückt Die Aspire-Linie von Acer wird ihrem Ruf als souveräne Ausstattung für den Vielnutzer einmal mehr gerecht. G Rating: 0

Facelift für einen Veteranen: das souveräne Acer Aspire S 3 392-G

Facelift für einen Veteranen: das souveräne Acer Aspire S 3 392-G

Das Acer Aspire S 3 392-G ist hervorragend bestückt

Die Aspire-Linie von Acer wird ihrem Ruf als souveräne Ausstattung für den Vielnutzer einmal mehr gerecht. Gerade das Modell S 3 – im Jahre 2011 das erste Ultrabook überhaupt – steht seitdem exemplarisch für ein Alleskönner-Ultrabook mit ausgeglichenem Haushalt bezüglich Grafik, Speicher und schnellem Prozessor. In seiner aktuellen Variante macht das Aspire S 3 392-G der populären Acer-Serie alle Ehre und knüpft nahtlos an die Kompetenzen seiner Vorgänger an.

Komplette Sache: Das Acer Aspire S 3 392-G bedient jeden Anspruch

Im schlichten Weiß-Grau-Design sorgt das Aluminium-Gehäuse unvermittelt für einen optischen Reiz. Die Versorgung mit allen gängigen Schnittstellen verstärkt den positiven Eindruck umgehend: Mini-Displayport, USB 3.0 und USB 2.0, HDMI, Kopfhörer-Ausgang, Speicherkartenleser, Netzschalter und Netzanschluss weisen das Aspire S 3 392-G als vielseitig anwendbar aus. Windows 8.1 ist vorinstalliert, allerdings ohne DVD – ein Wiederherstellungs-Medium ist also angesagt, was sich dank bereits aufgespielter Acer-Software unproblematisch erledigen lässt. Wegen des fehlenden DVD-Brenners drängt sich die USB-Lösung förmlich auf, immerhin werden beide Standrads (2.0 und 3.0) unterstützt. Auch in der Bedienung steckt das Aspire einen weiten Bogen ab, neben dem Ultrabook-obligatorischen Touchscreen (Bildfläche beim S 3 392-G liegt bei 13,3 Zoll) ist unterhalb der Tastatur die Miniaturvariante eines Touchpads eingelassen. Dieses minimierte „Clickpad“ reagiert anstandslos und zügig auf jede Fingerberührung.

                                                                                                                              

                                                                        (Quelle der Galeriebilder: Acer)

Doppelt ausgerüstet: Schwerpunkt Grafikkarte beim Acer Aspire S 3 392-G

Eine unverkennbare Stärke spielt das Aspire S 3 mit seiner Grafikleistung aus. Neben der durchaus üblichen HD Graphics 4400 – beim dazugehörigen Prozessor handelt es sich ebenfalls um vertraute Hardware, nämlich den Core i5-4200 U aus der Haswell-Familie – ergänzt eine spieltaugliche GeForce GT 735 M die ohnehin schon effiziente Ausrüstung. Und diese Kombination hat es in sich: Während der Intel-Chip die Grundlagen auf hohem Niveau legt und sichert, etwa eine Akkuleistung von knapp 10 Stunden im Idle-Modus, entfaltet die Nvidia-Karte bei visuellen Herausforderungen ihre ganze Stärke. Bei einem ordentlichen HD-Wert von 1366 x 768 laufen Spiele flüssig, auch Steigerungen verkraftet das S 3 ohne weiteres – der dezidierten GPU sei Dank. Die Auflösung beträgt übrigens 1920 x 1080 Bildpunkte. Als geschnürtes Hochleistungspaket bietet sich das Aspire S 3 392-G gerade in Convertible-affinen Zeiten als bewährtes Ultrabook mit bewährten Standards dem anspruchsvollen Nutzer mit Nachdruck an.

Um auch weiterhin dauerhaft über alle Ultrabook-Neuigkeiten informiert zu werden, folge uns auf  Twitter, werde unser Facebook-Fan, gib uns +1 bei Google+, abonniere unseren RSS-Feed oder erhalte alle neuen Artikel bequem per Newsletter direkt in dein E-Mail-Postfach. Auch auf unserem YouTube-Channel UltrabookPictures gibt es immer wieder interessante Videos zum Thema Ultrabook.

Artikelbild-Quelle: Acer

Kommentare (1)

Schreibe einen neuen Kommentar

*

Blog Top Liste - by TopBlogs.de | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de       Impressum | Datenschutz | © 2012-2014 ultrabook-king.de

Scrolle zum Anfang