Ultrabook Newsflash – Günstige Ultrabooks & Hersteller-Neuigkeiten Reviewed by Melcher Wolff on . Günstige Ultrabooks Intel will an der Preisschraube für Ultrabooks drehen. chip.de berichtet, dass Intel die Anforderungen an die Hersteller etwas lockern will, Günstige Ultrabooks Intel will an der Preisschraube für Ultrabooks drehen. chip.de berichtet, dass Intel die Anforderungen an die Hersteller etwas lockern will, Rating:

Ultrabook Newsflash – Günstige Ultrabooks & Hersteller-Neuigkeiten

Ultrabook Newsflash – Günstige Ultrabooks & Hersteller-Neuigkeiten

Günstige Ultrabooks

Intel will an der Preisschraube für Ultrabooks drehen. chip.de berichtet, dass Intel die Anforderungen an die Hersteller etwas lockern will, um somit preisgünstigere Geräte zu ermöglichen. So soll von der Taktik der überwiegend metallenen Gehäuse abgewichen werden und auch Geräte mit reinen Plastikkörpern als Ultrabooks bezeichnet werden dürfen. Auch sollen bei den Low-Budget-Ultrabooks herkömmliche HDDs anstelle von SSDs oder hybriden Festplatten zum Einsatz kommen. Intel strebt so eine untere Preisgrenze von ca. 600 US-Dollar an. Vermutlich ist dieser angestrebte Preissturz auch eine Reaktion auf die Ultrathin Notebooks von AMD, sowie dem unter den Erwartungen liegenden Ultrabook-Absatz. Um günstige Ultrabooks zu ermöglichen, will Intel wohl weitere Zulieferer als Unterstützer gewinnen.

XPS 13 übertrifft die Absatzerwartungen

Dells bisher einziges Ultrabook, das XPS 13, übertrifft die firmeninternen Absatzerwartungen deutlich und stemmt sich somit gegen den allgemeinen Trend. Dells Vizepräsident der Produktgruppe für Privatkunden bzw. kleine und mittlere Unternehmen teilte mit, dass die Bestellanfragen ca. 3mal höher sind, als von Dell kalkuliert. Dies führe dazu, dass das XPS 13 nicht ausreichend nachproduziert werden könne, um alle Kundenwünsche schnell zu erfüllen. Den unerwarteten Erfolg erklärt er mit der Nachfrage durch Geschäftskunden, von denen etwa die Hälfte aller bisher eingegangenen Bestellungen stamme, was so nicht erwartet worden war.

Acer drosselt Ultrabook-Produktion

Vielleicht sollte Dell bei Acer anfragen, ob die Produktion von einigen XPS 13 übernommen werden kann. Diese nicht ganz ernst gemeinte Aussage entsteht aus der Ankündigung Acers, die Ultrabook-Produktion für 2012 zu verringern. Der Anteil von Ultrabooks soll nun etwa 12 – 20 %, statt bisher geplanten 25 – 30 %, des Notebooksjahresabsatzes ausmachen, so berichtet es die DigiTimes unter Berufung auf Branchenkreise. Zu den Gründen hat der taiwanische Hersteller keine genauen Angaben gemacht. Es dürfte jedoch schlicht an den bisher deutlich hinter den Erwartungen zurückbleibenden Absatzzahlen liegen. Diese wiederum sind in den noch hohen Endpreisen für Ultrabooks und nicht ausreichendem Marketing seitens Intels und der Hersteller begründet. Sinken die Preise, wird das Marketing für die Hersteller attraktiver und der Absatz wird steigen. Diese Erkenntnis schlägt die Brücke zum ersten Teil dieses Newsflashs. Laut DigiTimes rechnet Acer mit einem deutlich steigenden Absatz von Ultrabooks ab Ende 2012.

Der Ultrabook-Markt ist in Bewegung, um keinerlei Ultrabook-Neuigkeiten zu verpassen, folge uns auf Twitter, abonniere unseren RSS-Feed oder erhalte alle neuen Artikel bequem per Newsletter direkt in dein E-Mail-Postfach.

Schreibe einen neuen Kommentar

*

Blog Top Liste - by TopBlogs.de | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de       Impressum | Datenschutz | © 2012-2014 ultrabook-king.de

Scrolle zum Anfang