High-Tech-Gymnastik: Lenovos ThinkPad Yoga 14 für Büro & Co. Reviewed by Till Röcke on . Lenovo startet Desktop-Offensive mit dem ThinkPad Yoga 14 Mit souveräner CPU und Grafikkarte blasen die Mobil-Experten zur Attacke auf die Büros und Konferenzrä Lenovo startet Desktop-Offensive mit dem ThinkPad Yoga 14 Mit souveräner CPU und Grafikkarte blasen die Mobil-Experten zur Attacke auf die Büros und Konferenzrä Rating: 0

High-Tech-Gymnastik: Lenovos ThinkPad Yoga 14 für Büro & Co.

High-Tech-Gymnastik: Lenovos ThinkPad Yoga 14 für Büro & Co.

Lenovo startet Desktop-Offensive mit dem ThinkPad Yoga 14

Mit souveräner CPU und Grafikkarte blasen die Mobil-Experten zur Attacke auf die Büros und Konferenzräume. Das neue ThinkPad Yoga 14 kommt optisch unverändert daher, denn ein schickes Metallgehäuse macht sich auf jedem Schreibtisch gut. Besonders auffallend sind die Eingabe- und Displayeigenschaften.

Das Lenovo ThinkPad Yoga 14 bietet tatsächlich ein 14 Zoll-Display

Lenovo riskiert den Spagat und liefert ein Yoga-Ultrabook mit üppigen 14 Zoll Bildschirmdiagonale. Der kapazitive Touchscreen wird durch ein großzügiges Touchpad sowie Chiclet-Tasten mit ordentlichen Zwischenräumen ergänzt – in punkto Unterwegs-Office stehen die Yogas von Lenovo seit einiger Zeit für hervorragende Werte. So auch beim aktuellen 14er, nette Extras wie die zurückgleitende Tastatur bei einem Umlegen des Bildschirms steigern die komfortable Handhabung noch einmal. Die Oberfläche des IPS-Displays kommt matt daher und bietet in geschlossenen Räumen beste Darstellungen. Im Freien stößt sie dann bei allzu starkem Lichteinfall an ihre Grenzen. Der Grad und die Effizienz der Entspiegelung stellt nach wie vor eine Herausforderung im mobilen Sektor dar.

                                                                         (Quelle der Galeriebilder: Lenovo)

Power für lange Arbeitstage: Das Lenovo ThinkPad Yoga 14 gibt Gas

Der Broadwell-Prozessor i7-5500U spielt mit einer dezidierten Geforce 840M zusammen, im Verbund mit einem 8 GB Arbeitsspeicher und einer 512 GB starken SSD dürfte damit auch ein wenig Gaming zur Mittagspause drin sein. Der Schwerpunkt liegt aber eindeutig auf der Büro-Anwendung, hier spielt auch die Convertible-Funktion ihre Vorzüge aus. Daneben rückt natürlich der Energieverbrauch in den Fokus: Für die überdurchschnittliche Performance von CPU und Display erreicht der Verbrauch des Ultrabooks immer noch respektable Werte. Die vier Zellen des Lithium-Polymer-Akkus bieten eine Power von 56 W. Ohne W-LAN und im Minimalmodus der Helligkeit erreicht das Yoga 14 gute 12 Stunden. Mit voller Online-Auslastung sind noch knapp sechs Stunden drin. Damit bricht das ThinkPad zwar keinen Rekord, leistet allerdings in Anbetracht der verbauten Komponenten immer noch mehr als die meisten Vergleichsmodelle. Kleiner Haken hierbei: Das Gewicht des Geräts liegt bei rund 2 kg, was im Rahmen allzu intensiver Büroeinsätze die Flexibilität ein wenig trüben könnte. Kostenpunkt der hier besprochenen Variante: 1399 Euro.

Um auch weiterhin dauerhaft über alle Ultrabook-Neuigkeiten informiert zu werden, folge uns auf  Twitter, werde unser Facebook-”FAN”, gib uns +1 bei Google+, abonniere unseren RSS-Feed oder erhalte alle neuen Artikel bequem per Newsletter direkt in dein E-Mail-Postfach. Auch auf unserem YouTube-Channel UltrabookPictures gibt es immer wieder interessante Videos zum Thema Ultrabook.

Artikelbild-Quelle: Lenovo

Schreibe einen neuen Kommentar

*

Blog Top Liste - by TopBlogs.de | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de       Impressum | Datenschutz | © 2012-2014 ultrabook-king.de

Scrolle zum Anfang