Intel-Computex-Keynote 2013 | Das 2-in-1 Ultrabook Reviewed by Melcher Wolff on . Intel-Keynote auf der Computex 2013 - Viel zu 2-in-1-Ultrabooks [image src="http://www.ultrabook-king.de/wp-content/uploads/2013/06/ultrabook-2-in-1.jpg" lightb Intel-Keynote auf der Computex 2013 - Viel zu 2-in-1-Ultrabooks [image src="http://www.ultrabook-king.de/wp-content/uploads/2013/06/ultrabook-2-in-1.jpg" lightb Rating: 0

Intel-Computex-Keynote 2013 | Das 2-in-1 Ultrabook

Intel-Computex-Keynote 2013 | Das 2-in-1 Ultrabook

Intel-Keynote auf der Computex 2013 – Viel zu 2-in-1-Ultrabooks

Tag 1 der Computex in Taipei hat begonnen. Intel hat auf seiner Keynote viel zu berichten gehabt, neben allerhand Infos zur neuen CPU-Generation Haswell, ging es hauptsächlich um die zukünftigen Ultrabooks auf Basis der neuen Intel Architektur. Intel zeigt seinen bekannten North Cape-Protypen und nutzt immer wieder den Slogan „Ultrabook – The PC-Reinvented“. Intel hat, mit etwas Verspätung, die Zeichen der Zeit erkannt und setzt voll auf mobile, ausdauernde Geräte. Sie sollen beides sein: PC/Notebook(-Ersatz) und Tablet in einem. Dabei sollen Sie die Vorteile aus beiden Welten bieten. Vom PC/Notebook: die herkömmlichen Windows Programme, die gute Performance, viele Jahre Erfahrung in systemrelevanten Sicherheitsfragen (Viren, Firewall, etc), Multitasking, Eignung als Arbeitsgerät. Und vom Tablet: Touchbedienung, Mobilität (Gewicht, Abmessungen und Akkulaufzeit) und einen App-Markt ähnlich wie bei Android oder iOS. Intel spricht vom 2-in-1-Ultrabook und meint Convertibles und Detachables. Intels Chef der PC-Abteilung und Vize-Präsident Kirk Skaugen verspricht noch im Laufe diesen Jahres 50 neue Modelle dieser Art. Zu den Preisen der kommenden 2-in-1-Ultrabooks sagt Skaugen nichts, jedoch ist aktuell mit dem Acer Aspire P3 ein Einsteigermodell für 599€ auf dem Markt, dies dürfte in etwa die Richtung werden. Für Ultrabooks im herkömmlichen Clamshell-Design (mit Touchscreen) werden Einstiegspreise von 399US$ ausgerufen, was dann vermutlich 1:1 in € (also auch 399€) umgesetzt wird.

Was ultrabook-king.de dazu meint

 


Die Keynote heute war eine Marketingveranstaltung. Intel verspricht viel und feiert die eigenen Produkte, wie dies auch in der Vergangenheit getan wurde. Und bekannterweise haben Ultrabooks die hohen Erwartungen von Intel bisher verfehlt, z.B. die angepeilten 40% Marktanteil aller neuverkauften Notebooks in 2012. Betrachtet man die vorliegenden Fakten mal ohne eine blaue Intel-Brille, scheinen die Ultrabook-Aussichten aktuell jedoch wirklich so gut wie nie zuvor. Mit dem neuen Haswell SoC-Design bieten sich den Herstellern nie dagewesene Möglichkeiten für Produkte auf Basis der x86er-Architektur. Das heißt im Detail: Im Vergleich zu den meisten ARM-Prozessoren bieten die Haswell-CPUs deutlich mehr Leistungsfähigkeit und trotzdem einen geringen Energiebedarf, einen angemessenen Platzbedarf und eine moderate Wärmeentwicklung. Als Betriebssystem kann ein normales Windows 8 zum Einsatz kommen, somit laufen die bekannten und vorhandenen Programme und die Sicherheitsmaßnahmen sind lange erprobt. Ein 2-in-1-Ultrabook eignet sich für jeden Zweck, ob für die Ausarbeitung langer Texte am Schreibtisch oder das legere Surfen auf der Couch. Wer auf ein Ultrabook zu jedem Zweck setzt, hat nur noch die Anschaffungskosten für ein Gerät zu tragen und es entfällt der Datenabgleich zwischen Windows-Ultrabook und Tablet mit mobilem OS. Ob die Entwicklung der Ultrabooks nun die seinerzeit von Intel gesetzten Absatz-Mengen erreichen kann, hängt trotzdem noch von einigen Faktoren ab, z.B. von Microsoft und den Preisen. Wie gut schafft es also Microsoft mit den künftigen Updates, die noch vorhandene Schwächen bei Windows  8 abzustellen und werden die Hersteller moderate Verkaufspreise aufrufen, wo zumindest die Einstiegsmodelle in etwa in den Reichweiten der Top-Android-Tablets liegen.

Die nächsten Monate werden uns also scheinbar eine Menge neuer 2-in-1-Ultrabooks bescheren, wie sich der Markt dann genau entwickelt, bleibt abzuwarten. Um nichts zu verpassen und dauerhaft über alle Ultrabook-Neuigkeiten informiert zu werden, folge uns auf  Twitter, werde unser Facebook-”FAN”, gib uns +1 bei Google+, abonniere unseren RSS-Feed oder erhalte alle neuen Artikel bequem per Newsletter direkt in dein E-Mail-Postfach. Auch auf unserem YouTube-Channel UltrabookPictures gibt es immer wieder interessante Videos zum Thema Ultrabook.

Artikelbild-Quelle: Intel

Schreibe einen neuen Kommentar

*

Blog Top Liste - by TopBlogs.de | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de       Impressum | Datenschutz | © 2012-2014 ultrabook-king.de

Scrolle zum Anfang