Klassiker aus Carbon: Lenovo optimiert sein ThinkPad X 1 Reviewed by Till Röcke on . Lenovo ThinkPad X 1: Quantensprung beim Zubehör Rund ein Jahr nach dem letzten Update erscheint das X 1 von Lenovo erneut in überholter Version. Das Carbon-Mode Lenovo ThinkPad X 1: Quantensprung beim Zubehör Rund ein Jahr nach dem letzten Update erscheint das X 1 von Lenovo erneut in überholter Version. Das Carbon-Mode Rating: 0

Klassiker aus Carbon: Lenovo optimiert sein ThinkPad X 1

Klassiker aus Carbon: Lenovo optimiert sein ThinkPad X 1

Lenovo ThinkPad X 1: Quantensprung beim Zubehör

Rund ein Jahr nach dem letzten Update erscheint das X 1 von Lenovo erneut in überholter Version. Das Carbon-Modell aus der ThinkPad-Familie bietet dabei einige Optimierungen, insbesondere beim Zubehör. Ebenfalls neu an Bord ist die aktuelle Generation der Intel-Prozessoren.

Tiefer gelegt und schneller gemacht: das neue Lenovo ThinkPad X 1

Lenovo hat Hand an seinen Business-Klassiker gelegt und dabei nichts falsch gemacht. In der Höhe bleibt das Modell knapp unter 18 mm, bei gleichzeitiger Gewichtsreduzierung (aktueller Wert: 1,3 kg). Die entscheidende Neuerung stellt jedoch die verbesserte Handhabung dar. Mit der Wiedereinführung der Trackpoint-Maustasten kehrt ein verlorengegangener Vorzug zurück, auch die schmerzlich vermissten Sondertasten stehen mit dem neuen X 1 wieder zur Verfügung. Beleuchtung und Fingerabdrucksensor komplettieren den Bedienkomfort. Für ausreichend Power sorgt eine CPU aus Intels neuer Broadwell-Serie, ebenfalls eine Bank ist das 14 Zoll große und entspiegelte IPS-Display mit seinen Maßen von 2560 x 1440 Pixeln. Wer auf diese Touchscreen-Version verzichten möchte, greift zu einem der Standard-Panels mit entsprechend niedriger Auflösung. An Schnittstellen herrscht kein Mangel, lediglich das Fehlen eines SD-Kartenlesers bedeutet einen kleinen Minuspunkt.

                                                                         (Quelle der Galeriebilder: Lenovo)

Hochstapler mit Stil: Das Ultrabook X 1 bietet hervorragendes Zubehör

Da aus der ThinkPad-Linie – laut offizieller Bekanntgabe – bislang rund 100 Millionen Exemplare abgesetzt wurden, liegt es nahe, dass Lenovo diese Popularität unter allen Umständen ausbauen möchte. Idealer Ansatz: Aufstockung des Zubehörs. Als Erweiterung zur eigentlichen Business-Anwendung trumpfen die Chinesen denn auch mit einer ganzen Palette an optionalen Accessoires auf, die weit über einen rein funktionalen Charakter hinausreichen. Die Serie trägt den Namen „Stacks“ und besteht aus vier stationären Modulen, die bei Bedarf an das ThinkPad angeschlossen werden können. Die so eintretende Leistungssteigerung ist gewaltig: Das Akku-Stack steigert die Kapazität mal eben um 10.000 mAh, während die Festplatten-Erweiterung einen zusätzlichen Speicherplatz von einem Terrabyte schafft. Für den Musikkonsum legt das Bluetooth fähige Lautsprecher-Stack die Grundlage, bei der vierten Option handelt es sich um einen externen Access Point. Alle Module sind rechteckig konzipiert und leicht zum Tower stapelbar. Im US-amerikanischen Handel kostet das X 1 derzeit 1250 Dollar, im April ist mit der Deutschland-Premiere zu rechnen.

Um auch weiterhin dauerhaft über alle Ultrabook-Neuigkeiten informiert zu werden, folge uns auf  Twitter, werde unser Facebook-Fan, gib uns +1 bei Google+, abonniere unseren RSS-Feed oder erhalte alle neuen Artikel bequem per Newsletter direkt in dein E-Mail-Postfach. Auch auf unserem YouTube-Channel UltrabookPictures gibt es immer wieder interessante Videos zum Thema Ultrabook.

Artikelbild-Quelle: Lenovo

Schreibe einen neuen Kommentar

*

Blog Top Liste - by TopBlogs.de | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de       Impressum | Datenschutz | © 2012-2014 ultrabook-king.de

Scrolle zum Anfang