Lenovo ThinkPad X240 – kompakter Business-Klassiker Reviewed by Sven Kloevekorn on . Das ThinkPad X240 ist der Nachfolger der X230 Serie Die ThinkPad-Ultrabooks von Lenovo, ehemals eine Marke von IBM, richten sich an Business-User mit ihren spez Das ThinkPad X240 ist der Nachfolger der X230 Serie Die ThinkPad-Ultrabooks von Lenovo, ehemals eine Marke von IBM, richten sich an Business-User mit ihren spez Rating: 0

Lenovo ThinkPad X240 – kompakter Business-Klassiker

Lenovo ThinkPad X240 – kompakter Business-Klassiker

Das ThinkPad X240 ist der Nachfolger der X230 Serie

Die ThinkPad-Ultrabooks von Lenovo, ehemals eine Marke von IBM, richten sich an Business-User mit ihren speziellen Ansprüchen an Mobilität, Sicherheit und Ergonomie. Der 12,5-Zöller ThinkPad X240 mit seinen verschiedenen Varianten ist der Nachfolger des seinerzeit gut bewerteten, aber 6 mm dickeren X230, das noch nicht mit dem Ultrabook-Label beworben werden durfte. Auch sonst hat das X240 gegenüber der vorherigen Generation ein kräftiges Facelifting erfahren, und in Sachen Hardware hat sich natürlich ebenfalls einiges getan.

Business-Design

Äußere Kennzeichen aktueller ThinkPad-Notebooks sind die schräg in den Ecken angebrachten ThinkPad-Logos mit ihren markanten roten Punkten, hinter denen sich Status-LEDs verbergen, und natürlich der unverwechselbare, ebenfalls rote TouchStick in der Mitte der Tastatur. Zusammen mit dem bewusst kantigen Design und der dunklen Farbgebung haben diese optischen Eigenheiten bisher noch bei jedem Modell für einen hohen Wiedererkennungswert gesorgt. Besonderen Wert legt Lenovo bei seinen ThinkPads auf die Qualität der Eingabegeräte.

(Quelle der Galeriebilder: Lenovo)

Varianten des Lenovo X240 – große Modellauswahl

Passend zur Zielgruppe gehen die X240-Ultrabooks je nach Ausstattung für Preise zwischen 800 und 1.800 Euro über den Tresen. Das günstigste Modell etwa (20AL0081GE) setzt auf einen Intel Core i3-4010U aus der aktuellen Haswell-Generation mit 2 x 1,7 Ghz, Hyperthreading und einer TDP von 15 Watt. Die Displays sind generell matt, das dieser Variante basiert auf einem TN-Panel mit der hier immerhin zum Format passenden Brot-und-Butter-Auflösung 1.366 x 768 (125 ppi). Den Massenspeicher bildet eine herkömmliche 500-GB-HDD, Extras wie UMTS fehlen. Am anderen Ende der Preisskala rangiert die Variante 20AL0076GE mit Intel Core i7-4600U (2 x 2,1 – 3,3 GHz, TDP 15 W), 256-GB-SSD und einem Touchscreen mit hellem IPS-Panel, der ebenfalls 1.366 x 768 Pixel auflöst. UMTS ist hier schon dabei, vorbereitet für die Aufnahme eines ggf. separat zu erwerbenden Moduls sind alle X240-Modelle. Um die Grafikberechnungen kümmern sich die verschiedenen On-Chip-GPUs der Intel HD 4000-Serie, die sich den Speicher mit den CPU-Kernen teilen müssen.

ThinkPad X240 – Gemeinsamkeiten und Anschlüsse

Weitere Gemeinsamkeiten der Serie sind neben dem Gehäuse natürlich die Anschlüsse, deren Vielfalt sich im Hinblick auf die flache Bauweise in Grenzen hält. Hier melden sich 2 x USB 3.0, der im Business-Segment nach wie vor nicht wegzudenkende Zombie-Ausgang VGA, 1 x miniDisplayPort (kann per Adapter als HDMI-Ausgang genutzt werden), Audio analog in/out, Ethernet (Gigabit-LAN), der obligatorische Kartenleser für SD-Karten sowie ein Docking-Port zum Dienst; letzterer ist leider nicht kompatibel zu den Docking-Stationen der X230-Notebooks. Gefunkt wird entweder wie gehabt nach den Standards IEEE 802.11g/n im 2,4-GHz-Band oder beim Spitzenmodell mit dem Modul Intel Dual Band Wireless-AC 7260 zusätzlich im deutlich weniger überlaufenen 5-GHz-Band sowie nach dem nagelneuen Standard 802.11 ac („Gigabit-WLAN“). Auch Bluetooth 4.0 + HS fehlt nicht. Nicht zu vergessen sind natürlich die Sicherheitsfeatures wie der bei allen Modellen vorhandene Fingerabdruckleser. Optional sind ein TPM 1.2-Modul, ein SmartCard-Reader und über Windows 8 Pro hinausgehende Verschlüsselungsoptionen. Die Tastatur kann generell beleuchtet werden.

Fazit

Die Lenovo X240-Ultrabooks sind mit um die 1,5 kg Gewicht leicht, kompakt und glänzen Tests zufolge mit guten Akkulaufzeiten und geringen Geräuschemissionen; alles neben Sicherheitsfeatures und UMTS-Option wichtige Mobilitätsfaktoren. Für alltäglich anfallende Business-Aufgaben stehen in jeder Konfiguration genügend Leistungsreserven zur Verfügung, für aufwändigere Spiele in keiner. Den größten Leistungssprung verspricht die Wahl eines Modells mit SSD. Bei den angebotenen Varianten sollte eigentlich für jeden Anspruch etwas dabei sein. Preislich bewegt sich das ThinkPad X240 eindeutig im Premiumsegment. Käufer mit dem nötigen Kleingeld finden bei Lenovo einiges an Originalzubehör wie z.B. einen Austauschakku und einen Portreplikator.

Angebote für das Lenovo ThinkPad X240 bei:

Lenovo ThinkPad X240 kaufen bei amazon.de
Lenovo ThinkPad X240 kaufen bei cyberport.de
 
Lenovo ThinkPad X240 kaufen bei notebooksbilliger.de

Um auch weiterhin dauerhaft über alle Ultrabook-Neuigkeiten informiert zu werden, folge uns auf  Twitter, werde unser Facebook-”FAN”, gib uns +1 bei Google+, abonniere unseren RSS-Feed oder erhalte alle neuen Artikel bequem per Newsletter direkt in dein E-Mail-Postfach. Auch auf unserem YouTube-Channel UltrabookPictures gibt es immer wieder interessante Videos zum Thema Ultrabook.

Artikelbild-Quelle: Lenovo

Schreibe einen neuen Kommentar

*

Blog Top Liste - by TopBlogs.de | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de       Impressum | Datenschutz | © 2012-2014 ultrabook-king.de

Scrolle zum Anfang