Toshiba mit Ultrabook-Update – Portege Z930 und Satellite Z930

Toshiba mit Ultrabook-Update – Portege Z930 und Satellite Z930

Portege Z930 und Satellite Z930 – Ivy Bridge Ultrabooks

UPDATE: Die Z930-Reihe von Toshiba ist nun verfügbar, hier der entsprechende Artikel.

Toshiba hat den beiden bisher verfügbaren Ultrabooks Portege Z830 und Satellite Z830 eine Frischzellenkur samt Ivy Bridge verabreicht und in diesem Zuge auch eine Anpassung der Namen vorgenommen, sie lauten nun: Toshiba Portege Z930 und Toshiba Satellite Z930. Die Ankündigung dieser Änderungen erfolgte auf der Computex 2012 in Taipai. Genaue Informationen zu Preisen und Verfügbarkeit hat Toshiba noch nicht gemacht. Bekannt ist aber, dass die Gehäuse nahezu die selben sein werden, wie bei den Vorgänger-Serien. Auch bei den Größen hat sich somit nichts verändert, es bleiben 13,3″-Ultrabooks, mit etwa den folgenden Abmessungen: 316 x 227 x 15,9 Millimetern. Außerdem sind die Geräte echte Leichtgewichte, mit ca. 1,15 kg. Die maximale Akkulaufzeit beläuft sich laut Toshiba bei beiden Ultrabook-Serien auf rund 8,5 Stunden.


Das jeweils matte Display wird über eine Auflösung von 1366×768 Pixeln verfügen. Das bereits erwähnte Update auf die Ivy Bridge Recheneinheiten bleibt die wesentlichste Neuerung. Beide Geräten verfügen über die folgenden Anschlüsse: 1x USB 3.0, 2x USB 2.0, SD-Kartenleser, HDMIVGA, Gigabit-LAN, n-WLAN, Bluetooth 4.0 und beim Portege optional ein integriertes UMTS-Modul. Es werden nur SSD-Massenspeicher verbaut, die je nach Konfiguration bis zu 256GB groß sein können. Ebenso dabei: eine Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung, Fingerprintreader und eine HD-Webcam. Die Ausrichtung der beiden Modellreihen bleibt identisch, das Portege Z930 stellt ein Business-Ultrabook dar, das Satellite Z930 richtet sich eher an Privatkunden.

Zwei Portege US-Modelle - Portege Z930-S9302 & Portege Z930-S9301

In den USA kann das Portege Z930 bereits erworben werden. Zur Auswahl stehen zwei Ausführungen, das Portege Z930-S9301 für 1.249$ und das Z930-S9302 für 1.479$. Beide Ausführungen verfügen über eine 128GB SSD, und die vorher genannten Anschlüsse. Den Unterschied machen der verbaute Prozessor und die Größe des Arbeitsspeichers aus. Während das S9301 auf einen Core i5-3427U und 4GB Arbeitsspeicher zurückgreifen kann, sind es beim S9302 ein Core i7-3667U und 6GB RAM.

UPDATE: Die Z930-Reihe von Toshiba ist nun verfügbar, hier der entsprechende Artikel.

Um dauerhaft über alle Ultrabook-Neuigkeiten informiert zu werden und auch keine News zu Toshiba Ultrabooks zu verpassen, folge uns auf  Twitter, abonniere unseren RSS-Feed oder erhalte alle neuen Artikel bequem per Newsletter direkt in dein E-Mail-Postfach.

netbooknews.de hat hierzu auch ein Hands-On-Video auf der Computex gedreht.

Schreibe einen neuen Kommentar

*

Blog Top Liste - by TopBlogs.de | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de       Impressum | Datenschutz | © 2012-2014 ultrabook-king.de

Scrolle zum Anfang