Refresh zur rechten Zeit: das HP EliteBook Revolve 810 G 2 Reviewed by Till Röcke on . HP rüstet sein Revolve 810 G 2 mit Haswell-CPUs auf Der Evergreen in Sachen High-End-Notebook geht in die nächste Runde: HP hat einen Teil seiner EliteBooks ein HP rüstet sein Revolve 810 G 2 mit Haswell-CPUs auf Der Evergreen in Sachen High-End-Notebook geht in die nächste Runde: HP hat einen Teil seiner EliteBooks ein Rating: 0

Refresh zur rechten Zeit: das HP EliteBook Revolve 810 G 2

Refresh zur rechten Zeit: das HP EliteBook Revolve 810 G 2

HP rüstet sein Revolve 810 G 2 mit Haswell-CPUs auf

Der Evergreen in Sachen High-End-Notebook geht in die nächste Runde: HP hat einen Teil seiner EliteBooks einer Frischzellenkur unterzogen, die es in sich hat. Wo andere Hersteller ein wenig an der Preisschraube drehen, bekommt das Revolve 810 G 2 gleich eine neue Prozessor-Familie eingepflanzt. Bislang mussten die noblen Geräte mit deutlich schwächeren Ivy-Bridge-Bauteilen auskommen.

Ultrabook-Convertible für Intensivnutzer: das Revolve 810 G 2 läuft länger

Neben der erhöhten Rechenleistung tritt als mindestens ebenbürtiger Effekt die deutlich verlängerte Akkulaufzeit hinzu – für viele vielleicht sogar die wesentliche Neuerung. Schließlich erhöht sich die Laufzeit des Akkus um eine knappe Stunde. Zieht man die Unterwegs-Spezifikationen wie 3G-Fähigkeit, Dockinganschluss und TPM-Modul hinzu, richtet sich auch das feinjustierte Revolve 810 G 2 ganz klar an die Klientel aus dem weit gestreuten Businessbereich. Demgegenüber fallen andere Aspekte deutlich ab, Gaming etwa spielt kaum eine Rolle, auch wenn die integrierte HD Graphics 4400 von Intel sicher nicht zu den schlechtesten ihrer Art zählt. Die Speicherkapazitäten stellen wiederum angenehme Werte dar: die SSD mit ihren 128 GB aus dem Hause Lite on sichert sich einen Platz im oberen Mittelfeld. Die Überlegung, ob HP neben der CPU nicht auch beim Massenspeicher hätte Hand anlegen sollen, ist bei einem Preis von 1.700 Euro durchaus angebracht. Andererseits verfügt die anvisierte Gruppe der Nutzer in der Regel über ausreichend Kapital, nicht zuletzt erfreuen sich die verschiedenen EliteBooks als Firmenausstattung einer großen Beliebtheit.

                                                                         (Quelle der Galeriebilder: HP)

Arbeiten und Stromsparen: das HP Revolve 810 G 2 als digitaler Sekretär

Neben der nun verbauten Core i5-4300 U glänzt das Convertible wie üblich in dieser Linie mit einem stilvollen Design. Die HP-typische Aluminiumverarbeitung sorgt schon bei bloßer Betrachtung für einen positiven Eindruck, ein Aufklappen und Arbeiten verstärkt ihn zusätzlich. Das Display ist in seiner Machart erstklassig, die Bildwerte garantieren ein souveränes Arbeiten. Der vermeintliche Kritikpunkt der relativ bescheidenen Bildpunkte (1366 x 768) stört lediglich Grafik-Enthusiasten, denn Multimedia ist beim Zielpublikum eher weniger gefragt. Umso mehr jedoch das optionale WWAN-Modul oder die dreijährige Garantie, nicht zuletzt spielt auch die dank des Haswell-Prozessors stark reduzierte Wärmeentwicklung bzw. der Energieverbrauch eine gewichtige Rolle. Es bleibt dabei: Wer seinen Schreibtisch außer Haus nehmen muss, kommt um das funktionale und ab sofort erhältliche EliteBook Revolve 810 G2 nur schwer umhin.

Um auch weiterhin dauerhaft über alle Ultrabook-Neuigkeiten informiert zu werden, folge uns auf  Twitter, werde unser Facebook-Fan, gib uns +1 bei Google+, abonniere unseren RSS-Feed oder erhalte alle neuen Artikel bequem per Newsletter direkt in dein E-Mail-Postfach. Auch auf unserem YouTube-Channel UltrabookPictures gibt es immer wieder interessante Videos zum Thema Ultrabook.

Artikelbild-Quelle: HP

Schreibe einen neuen Kommentar

*

Blog Top Liste - by TopBlogs.de | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de       Impressum | Datenschutz | © 2012-2014 ultrabook-king.de

Scrolle zum Anfang