Sony Ultrabook – VAIO T11 und T13-Serie vorgestellt Reviewed by Melcher Wolff on . Nun ist es offiziell, Sony hat seine Ultrabook-Reihe präsentiert. Mit den Sony VAIO T11 und T13-Serien komplettiert der japanische Elektronik-Riese sein Noteboo Nun ist es offiziell, Sony hat seine Ultrabook-Reihe präsentiert. Mit den Sony VAIO T11 und T13-Serien komplettiert der japanische Elektronik-Riese sein Noteboo Rating:

Sony Ultrabook – VAIO T11 und T13-Serie vorgestellt

Sony Ultrabook – VAIO T11 und T13-Serie vorgestellt

Nun ist es offiziell, Sony hat seine Ultrabook-Reihe präsentiert. Mit den Sony VAIO T11 und T13-Serien komplettiert der japanische Elektronik-Riese sein Notebooksortiment. Zu Beginn hat der Hersteller 3 Konfigurationen angekündigt, ein Gerät mit einem 11,6 Zoll Display (VAIO SV-T1111M1ES) und zwei Varianten mit 13,3 Zoll Abmessungen (VAIO SV-T1311M1ES und VAIO SV-T1311W1ES). Die unverbindliche Preisempfehlung für das T11 liegt bei 699 €, für die einfachere Version des T13 veranschlagt Sony einen Preis von 799 € und für das aktuelle Top-Modell der VAIO T-Serie empfiehlt der Hersteller einen Betrag von 899 €. Als erstes Sony Ultrabook soll das T1111M1ES ab Ende Mai 2012 (KW20) bei den Händlern stehen, die beiden 13 Zoll Varianten folgen ab Mitte Juni 2012 (KW22 und 23). Die beiden kostengünstigeren Modelle werden mit einem Intel Core i3-2367M Prozessor (1.4 GHz, 3 MB Cache) der älteren Sandy Bridge-Baureihe ausgestattet sein. Für das T1311W1ES ist nur ein i5-Prozessor angekündigt, wird es hier eventuell eine CPU der Ivy Bridge-Generation? Die neue Prozessorgeneration Ivy Bridge sollte dem Hersteller bis Mitte Juni auf jeden Fall zur Verfügung stehen. Wahrscheinlich wird ein Ivy Bridge-Prozessor hier durch die angekündigte Grafiklösung – Intel HD 4000, während die beiden Core i3-Varianten mit einer Intel HD 3000 Grafiklösung ausgestattet werden.

Alle Geräte der T-Serie verfügen über ein robustes Magnesium-Gehäuse, das hauptsächlich mit einer Oberfläche aus gebürstetem Aluminium vollendet wird. Um externe Geräte an das Ultrabook anzuschließen, werden die folgenden Anschlüsse angeboten: 1x USB 3.0, 1x USB 2.0, HDMI, VGA, Netzwerk-Port und Kartenleser. Die Akkulaufzeit wird mit maximal neun Stunden angegeben, wobei dies wie immer stark vom Nutzungsverhalten abhängt. Das Gewicht gibt Sony je nach Modell mit 1,42kg bis 1,6kg an. Als Massenspeicher wird im Top-Modell eine 128 GB SSD werkeln, während die beiden anderen Varianten eine hybride Festplatte mit 320GB bzw 500GB HDD und schnellem SSD Cache-Speicher verordnet bekommen. Dem auf allen Geräten vorinstallierten Windows 7 Home Premium (64Bit) stehen 4 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung. Für die schnurlose Konnektivität sind natürlich sowohl Bluetooth 4.0 als auch eine WLAN-Karte des aktuellen N-Standards vorhanden. Als nennenswerte Extras verfügen alle Geräte über die xLOUDTM- und Clear PhaseTM-Technologie von Sony, wodurch ein guter Sound gewährleistet werden soll und eine 90tägige Testversion von Intels Anti-Theft-Service.


Nach und nach vervollständigen sich die Ultrabook-Produktpaletten der einzelnen Hersteller, um keinerlei Ultrabook-Neuigkeiten zu verpassen, folge uns auf Twitter, abonniere unseren RSS-Feed oder erhalte alle neuen Artikel bequem per Newsletter direkt in dein E-Mail-Postfach.

Ähnliche Artikel bei: golem.de, netzwelt.de.

Schreibe einen neuen Kommentar

*

Blog Top Liste - by TopBlogs.de | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de       Impressum | Datenschutz | © 2012-2014 ultrabook-king.de

Scrolle zum Anfang