Test: Sony Vaio T13

Test: Sony Vaio T13

Ultrabook Test: Sony Vaio T13

Sony Vaio T13 Test - Ergebnis

Bei dem Sony Vaio T13 handelt es sich um ein Mittelklasse Ultrabook, das über Prozessoren der Ivy- und der Sandy-Bridge Generation verfügt. Bei dem durch uns getesteten Gerät handelt es sich um das SVT1311W1ESDas Ultrabook verfügt über eine 128GB SSD Festplatte, einen Intel Core i5 3317U und 4GB Arbeitsspeicher. Das Sony Vaio T13 ist in zwei weiteren Varianten verfügbar, beziehungsweise wird bald auf den Markt kommen. Das SVT1311M1ES hat einen älteren Sandy Bridge Prozessor und verfügt nicht über eine reine SSD-Festplatte. Das SVT1312V1ES ist die neueste Variante im Bunde. Es ist aktuell noch nicht bei den Händlern verfügbar, da es über einen Touchscreen verfügt. Aus diesem Grund wartet Sony mit dem Release des Ultrabooks auf Windows 8, das in einigen Tagen auf den Markt kommen wird.

Zusätzlich zu diesem Test haben wir die Ergebnisse in einem Video bei YouTube für euch zusammengefasst. Wenn ihr auch in Zukunft keine Videos von ultrabook-king.de verpassen wollt, abonniert doch einfach unseren Channel UltrabookPictures.

Wir haben das Sony Vaio T13 anhand des ultrabook-king.de Bewertungsschemas getestet und in den folgenden Kategorien bewertet:

Arbeitsgeschwindigkeit

An der Arbeitsgeschwindigkeit gibt es subjektiv gesehen erst einmal wenig auszusetzen. Kleinere Anwendungen starten quasi in Echtzeit, auch aufwendigere Anwendungen lassen nicht lange auf sich warten. Hier trägt sicherlich die verbaute reine SSD-Festplatte einen großen Teil zur Performance bei.

Benchmarks

Das Sony Vaio T13 im Test kommt bei der Benchmark-Software PC-Mark auf einen Gesamtscore von 3823 Punkten. Dies stellt einen recht guten Wert dar, das Lenovo IdeaPad U310 hat im Test einen Score von 3631 Punkten erreicht. Die SSD-Festplatte kommt auf eine durch HD-Tune ermittelte Geschwindigkeit von 362MB/s. Nova-Bench hat hat für den Arbeitsspeicher einen Datendurchsatz von 6192MB/s ermittelt. Dies stellt einen vergleichsweise schlechten Wert dar.

Startvorgänge

Das getestete Sony Vaio T13 benötigt vom komplett ausgeschalteten Zustand bis zur vollständigen Betriebsbereitschaft ca. 26 Sekunden. Dies ist ein sehr guter Wert, der vor allem auf die schnelle SSD-Festplatte zurückzuführen ist. Allerdings ist hinzuzufügen, dass das Ultrabook im Test eine “frische” Installation von Windows hat und nicht viel Software, die den Systemstart verzögert, installiert ist. Um aus dem Standby (S3) zu erwachen benötigt das Ultrabook ca. 2 Sekunden. Für das Rückkehren aus dem Ruhezustand werden 19 Sekunden benötigt. Dies ist zwar nicht entscheidend weniger als 26 Sekunden für den Kaltstart, hat aber den Vorteil, dass alle Programme, etc. geöffnet bleiben und direkt weitergearbeitet werden kann.

Angebote für das Sony VAIO T13 Serie bei:

Sony VAIO T13 Serie kaufen bei amazon.de
Sony VAIO T13 Serie kaufen bei cyberport.de
 
Sony VAIO T13 Serie kaufen bei notebooksbilliger.de
Bewertung – Arbeitsgeschwindigkeit
ultrabook-test-4-sterne

In der Kategorie Arbeitsgeschwindigkeit erhält das Sony Vaio T13 im Test 4 von 5 Sternen. Etwas mehr Performance könnte noch durch einen schnelleren i7 Prozessor und einen performanteren Arbeitsspeicher herausgeholt werden. Grundsätzlich kann das Ultrabook in dieser Kategorie überzeugen.

Display

Als Display ist im getestetem Sony Vaio T13 ein 13,3 Zoll großes TN-Panel verbaut. Das glänzende Display macht auf den ersten Blick einen soliden Eindruck, hält aber leider wenige Highlights bereit.

Auflösung und Spiegelung

Die Auflösung von 1366 x 768 Pixeln ist aktuell bei Ultrabooks noch am weitesten verbreitet, auch das getestete Sony Vaio T13 ist hier nicht die Ausnahme. Welche Auflösung optimal ist, hängt primär von den eigenen Ansprüchen ab. Eine höhere Auflösung bedeutet grundsätzlich mehr, aber auch kleinere Inhalte auf dem Bildschirm. Die Spiegelung des Displays ist gerade noch im Rahmen. Ein Arbeiten im Freien bei starker Sonneneinstrahlung ist aber fast unmöglich. Hier würde ein mattes Display bessere Ergebnisse erzielen.

Blickwinkel, Helligkeit und Kontrast

Die Blickwinkelstabilität des getesteten Sony Vaio T13 ist in Ordnung. Der Inhalt des Displays ist von einer seitlichen Sicht noch gut lesbar, wenn allerdings noch Lichtquellen im Blickwinkel liegen, wird das Bild deutlich schlechter. Das TN-Panel kommt auf eine maximale Helligkeit von 200cd/m², was einen recht guten Wert darstellt. Der Schwarzwert liegt bei 0,65cd/m². Aus diesen Werten ergebt sich ein gutes Kontrastverhältnis von 300:1.

Bewertung – Display
ultrabook-test-3-sterne

Das Display des Sony Vaio T13 erhält in dieser Kategorie eine Bewertung mit 3 von möglichen 5 Sternen. Es handelt sich um ein solides Panel mit ordentlichem Bild, ein Arbeiten im Freien ist allerdings nur sehr eingeschränkt möglich.

Ausstattung und Zubehör

Zum Lieferumfang des Sony Vaio T13 gehört lediglich ein Netzteil und das Ultrabook. Mehr benötigt es allerdings auch nicht, da alle Anschlüsse Full-Size sind und somit keine Adapter erforderlich werden.

Anschlüsse und Schnittstellen

An Anschlüssen und Schnittstellen lässt das Sony Vaio T13 kaum Wünsche offen. An der linken Gehäuseseite ist jeweils ein USB 2.0, ein USB 3.0, sowie der Netzstecker-Anschluss verbaut. An der rechten Seite des Gehäuses befinden sich Gigabit-LAN, VGA, HDMI, ein Mikrofon / Kopfhörer Kombi-Port, sowie ein Kartenleser für die Formate SD, SDHC, SDXC, Memory-Stick und Memory-Stick-Duo. Die Front des Ultrabooks verfügt über drei LED´s, eine für den Gerätezustand, eine für die Festplattenaktivität und eine für die Drahtlosnetzwerkverbindung. Des Weiteren hat das Vaio T13 im Test 802.11b/g/n WLAN, eine HD-Webcam, und Bluetooth 4.0 an Bord.


Tastatur und Touchpad

Das Touchpad ist aus einer Oberfläche gefertigt. Dies ist optisch zwar schön, hat aber den Nachteil, dass der Benutzer nicht spürt, auf welcher Taste er sich mit dem Finger befindet. Des Weiteren wird Multitouch unterstützt, was die Eingabe mit mehreren Fingern, beispielsweise für einen Zoom, ermöglicht. Die Gesten können einzeln programmiert werden. Ein weiterer positiver Aspekt des Touchpads ist die automatische Abschaltung während des Tippens. So werden ungewollte Mausaktionen vermieden. Die Bewegungen, die der Nutzer auf dem Touchpad macht, werden sehr gut umgesetzt. Der Zeiger folgt dem Finger sehr präzise. Ein weiterer Nachteil ist, dass eine Differenzierung zwischen der linken und der rechten Maustaste nur schwer möglich ist. So wird häufig versehentlich die jeweils andere Taste genutzt oder es kommt zu gar keiner Reaktion.

Die Tastatur des Sony Vaio T13 ist gut gelungen. Die Tastenanschläge sind in Ordnung und die Anordnung der Tasten erfordert kaum eine Eingewöhnungsphase, ist im Gegensatz dazu sogar sehr intuitiv zu bedienen. Der einzige Nachteil ist die fehlende Tastaturbeleuchtung.

Sound

Der Sound des Ultrabooks ist als Laptop-Standard zu bezeichnen. Er klingt ein wenig blechern. Positiv zu erwähnen ist allerdings, dass auch bei großer Lautstärke der Ton nicht anfängt zu verzerren, wie es häufig bei Laptops und Ultrabooks anzutreffen ist.

Bewertung – Ausstattung und Zubehör
ultrabook-test-35-sterne

In der Kategorie Ausstattung und Zubehör erhält das Sony Vaio T13 eine Bewertung von 3,5 von 5 möglichen Sternen. Positiv sind vor allem die vielen Anschlüsse, die ohne mitgeführten Adapter genutzt werden können. Ebenfalls gut gelungen ist die Tastatur und die automatische Abschaltung des Touchpads während des Tippens. Negativ sind vor allem die fehlende Tastaturbeleuchtung und die Tasten des Touchpads aufgefallen.

Verarbeitung und Emission

Verarbeitung

Insgesamt macht die Verarbeitung des Sony Vaio T13 einen sehr guten Eindruck. Die Spaltmaße sind gut, auch das Aluminium Gehäuse ist sehr stabil verarbeitet. Ebenfalls positiv zu erwähnen ist, dass das Gehäuse grundsätzlich relativ unempfindlich gegenüber Fingerabdrücken und auch Staub ist. Das Gehäuse des Ultrabooks ist kein Unibody, das heißt es ist nicht aus einem Teil gefertigt. So besteht an der Unterseite des Gehäuses die Möglichkeit, den Arbeitsspeicher, die Festplatte und auch den Akku auszuwechseln. Dies erleichtert ein Austauschen der Hardware, z.B. wenn mehr Arbeitsspeicher benötigt wird oder die Festplatte zu klein wird.

Lautstärke

Im Leerlauf liegt die Lautstärke des Ultrabooks bei ca. 32dB. Diese Lautstärke ist wahrnehmbar, aber dennoch nicht störend. Im Normalbetrieb wird der Lüfter aktiver und die Lautstärke steigt an auf 35dB. Unter Vollast steigt das Surren auf bis zu 39dB an. Diese Werte sind grundsätzlich in Ordnung, was allerdings bei dem von uns getestetem Vaio T13 störend ist, ist die Lüftersteuerung. Diese springt scheinbar willkürlich zwischen den verschiedenen Lüftergeschwindigkeiten hin und her, was doch stark an den Nerven zerrt. Ob dies ein grundsätzliches Problem der Sony Vaio T13 Reihe ist oder sich auf das getestete Ultrabook beschränkt, ist jedoch nicht nachvollziehbar. Einige Recherchen haben allerdings ergeben, dass scheinbar mehrere mit diesem Problem zu kämpfen haben.

Temperatur

Die Temperatur des Sony Vaio T13 im Test betrug im Leerlauf ca. 28°C, was angenehm kühl ist. Im Normalbetrieb steigt die Temperatur auf ca. 34°C direkt beim Lüfter an. Unter Vollast entsteht ein maximale Temperatur am Lüfter von ca. 37°C. Diese Werte sind komplett im angenehmen Rahmen, auch ein Arbeiten auf dem Schoß ist mit dem Sony Vaio T13 kein Problem. Hier sollte allerdings darauf geachtet werden, keine Lüftungsschlitze zu verdecken, da es bei starker Beanspruchung sonst zu einer Überhitzung kommen kann.

Bewertung – Verarbeitung und Emission
4 von 5 Sternen

In der Kategorie Verarbeitung und Emission erhält das Sony Vaio T13 4 von 5 möglichen Sternen. Die Verarbeitung insgesamt ist sehr gut, auch die Temperatur und Lautstärke sind jeweils angenehm und nicht störend. Abzüge gibt es lediglich für die Lüftersteuerung, die teilweise willkürlich die Geschwindigkeit ändert.

Angebote für das Sony VAIO T13 Serie bei:

Sony VAIO T13 Serie kaufen bei amazon.de
Sony VAIO T13 Serie kaufen bei cyberport.de
 
Sony VAIO T13 Serie kaufen bei notebooksbilliger.de

Mobilität

Das Gewicht des Ultrabooks liegt mit 1,5Kg im Mittelmaß unter den 13 Zöllern. Auch die Akkulaufzeit ist in dieser Kategorie ein wichtiger Faktor. Das Ultrabook kommt im Normalbetrieb auf ca. 6 Stunden und 30 Minuten. Dies ist ein durchaus ordentlicher Wert, wenn bedacht wird, dass die von den Herstellern angegebene Akkulaufzeit beinahe nie erreicht wird. Unter Last hält das Ultrabook laut unserem Benchmarking-Tool Power-Mark 4 Stunden und 10 Minuten durch, was ebenfalls einen akzeptablen Wert darstellt. Ein großer Nachteil im Bezug auf die Mobilität sind die Spiegelungen des Displays, die ein Arbeiten im Freien erheblich erschweren.

Bewertung – Mobilität
3,5 von 5 Sternen

In der Kategorie Mobilität erhält das Sony Vaio T13 3,5 von 5 Sternen. Die Akkulaufzeit ist zwar in Ordnung, allerdings kein Highlight. Vor allem das Display sorgt in dieser Kategorie für Abzüge.

Preis-/Leistung

3,5 von 5 Sternen

In der Kategorie Preis- / Leistung erhält das Vaio T13 ebenfalls 3,5 von 5 Sternen. Für einen Preis von aktuell ca. 900€ erhält der Käufer ein performantes Ultrabook, das in vielen Disziplinen überzeugen kann, jedoch nicht in allen. Besonders in den Kategorien Mobilität und Display könnte das Ultrabook bessere Werte liefern.

Gaming-Power

Die Kategorie Gaming-Power findet zwar keine Beachtung in der Endwertung, da dies für ein Ultrabook kein entscheidendes Kriterium ist, dennoch wollen wir kurz auf Sie eingehen. Das Ultrabook erhält bei der Benchmarking-Software 3D Mark 11 einen Wert von E976 (“Entry”-Einstellungen) und P517 (“Performance”-Einstellungen). Die nicht überzeugenden Werte sind vor allem auf die integrierte Grafikkarte Intel HD 4000 zurückzuführen. Diese bietet zwar bessere Gaming-Performance als der Vorgänger, für aktuelle Shooter wird es dennoch nicht reichen.

Fazit

Sony Vaio T13 Test - Ergebnis

Abschließend lässt sich über das Sony Vaio T13 sagen, dass es ein sehr gut gelungenes Ultrabook ist. Die Performance lässt bis auf den etwas langsamen Arbeitsspeicher kaum Wünsche offen. Auch die Ausstattung ist gut, es sind alle häufig benötigten Anschlüsse vorhanden. Ebenfalls punkten kann das Gerät mit der guten Verarbeitung, das Gehäuse macht einen robusten Eindruck und sieht hochwertig aus. Das Display ist leider nur als Mittelmaß zu bezeichnen. Ein Arbeiten im Freien ist nur unter guten Bedingungen, wie z.B. wenig Sonneneinstrahlung, möglich. Auch Highlights wie beispielsweise UMTS werden vergeblich gesucht.

Insgesamt erhält das getestete Sony Vaio T13 anhand des  Bewertungsschemas von ultrabook-king.de eine Bewertung von 3,5 von möglichen 5 Sternen oder auch 74%. Für einen Preis von aktuell 900€ ist das Ultrabook auf jeden Fall zu empfehlen.

Das begleitende Video zu diesem Test kannst du dir in unserem Channel UltrabookPictures ansehen.

Angebote für das Sony VAIO T13 Serie bei:

Sony VAIO T13 Serie kaufen bei amazon.de
Sony VAIO T13 Serie kaufen bei cyberport.de
 
Sony VAIO T13 Serie kaufen bei notebooksbilliger.de

Artikelbild-Quelle: Sony

Schreibe einen neuen Kommentar

*

Blog Top Liste - by TopBlogs.de | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de       Impressum | Datenschutz | © 2012-2014 ultrabook-king.de

Scrolle zum Anfang