12-Zoll-Ultrabooks

Ultrabooks mit 12-Zoll-Display: Marktübersicht

Letzte Datenbank-Aktualisierung: 03.09.2014

12-Zoll-Ultrabooks: Die goldene Mitte

Aktuell ist das 12-Zoll-Ultrabook noch verhältnismäßig selten anzutreffen. Dabei bedeutet es die goldene Mitte der mobilen Computeranwendung. Nebenbei: Vielen Personen ist das Display eines 11-Zoll-Ultrabooks zu klein, der 13-Zöller als ganzes Gerät hingegen zu sperrig. Daher ist es verwunderlich, dass die Hersteller dem 12er-Ultrabook so wenig Beachtung schenken. Eine Auswahl der aktuell auf dem Markt befindlichen oder bald kommenden 12-Zoll- Ultrabooks findest du oben in der Übersicht. Interessanterweise sind in dieser Klasse hauptsächlich Convertible-Ultrabooks vertreten.

Bildschirmauflösung der 12-Zöller

Die Auflösung ist immer ein individuelles Thema, da jeder Nutzer eine andere Größe als angenehm und gut lesbar empfindet. Grundsätzlich passen bei einer hohen Auflösung mehr Inhalte auf das Display – was aber durchaus zu Lasten der Lesbarkeit führen kann. Ein Ultrabook mit Full-HD, wie beispielsweise das 12-Zoll-Convertible Dell XPS 12, ist schon verhältnismäßig klein. Allerdings bietet Windows die Möglichkeit, die Darstellung zu vergrößern. Somit wird dieses Problem entschärft. Eine Auflösung von 1366 x 768 wie beim Toshiba Satellite U920T oder dem Lenovo ThinkPad Twist ist hingegen zu gering. Viele mögen dies aber anders empfinden.

12-Zoll-Ultrabooks sind mobile Allrounder

Lenovo ThinkPad Twist - 12- Zoll-Ultrabook

12-Zoll-Ultrabooks weisen eine hohe Mobilität auf, da sie naturgemäß eine kleine Bauform haben und verhältnismäßig leicht sind. So kommt das Convertible Lenovo ThinkPad Twist auf knappe 1,5 Kilogramm. Das Toshiba Satellite ist mit 1,52 Kilogramm auch nur unwesentlich schwerer.

Aufgrund der gemeinsamen Displaygröße variieren auch die Abmessungen nur um einige Zentimeter. Die Breite liegt bei fast allen Geräten zwischen 315 und 330 mm, die Tiefe zwischen 215 und 230 mm. Lediglich bei der Höhe kann es Abweichungen geben. Über 20 mm kommt dennoch kaum ein Ultrabook. Durch die geringen Abmessungen lassen sich die 12-Zöller problemlos im Handgepäck verstauen und werden somit zum ständigen Begleiter.

Fazit 12-Zoll-Ultrabooks

Ein 12-Zoll-Ultrabook hat viele Vorteile: Es lässt sich einfach transportieren, zeigt sich aber dennoch leistungsfähig. Auch das Display ist bei höheren Auflösungen noch anständig lesbar. Aufgrund der geringen Displaygröße ersetzen die 12-Zöller vielleicht keinen vollwertigen Arbeitsplatz, mithilfe einer Docking-Station und einem externen Bildschirm können Sie aber schnell zu einem solchen werden. Warum die Hersteller diese Kategorie bisher nur bei Convertibles wirklich berücksichtigen, stellt eines der ungelösten Rätsel dar.


Um auch weiterhin dauerhaft über alle Ultrabook-Neuigkeiten informiert zu werden, folge uns auf Twitter, werde unser Facebook-Fan, gib uns +1 bei Google+, abonniere unseren RSS-Feed oder erhalte alle neuen Artikel bequem per Newsletter direkt in dein E-Mail-Postfach. Auch auf unserem YouTube-Channel UltrabookPictures gibt es immer wieder interessante Videos zum Thema Ultrabook.

Artikelbild-Quelle: Dell
Bildquelle: Lenovo

Schreibe einen neuen Kommentar

*

Blog Top Liste - by TopBlogs.de | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de       Impressum | Datenschutz | © 2012-2014 ultrabook-king.de

Scrolle zum Anfang