13-Zoll-Ultrabooks

Ultrabooks mit 13-Zoll-Display: Marktübersicht

Letzte Datenbank-Aktualisierung: 03.09.2014

Ultrabooks der 13-Zoll-Klasse

Mittlerweile ist die Auswahl an Ultrabooks breit gefächert. Das gilt für die Zahl der verschiedenen Hersteller ebenso wie für die Zunahme an Erweiterungen im Nutzungsumfang. Etwa in Form eines integrierten UMTS-Moduls oder der Variante eines touchscreenfähigen Displays. Eine Marktübersicht über alle Ultrabooks mit 15-Zoll-Display findest du bereits bei ultrabook-king.de. Im Folgenden nun eine Übersicht namhafter Ultrabooks mit 13- Zoll-Bildschirmen.

Die kleinsten verfügbaren Ultrabooks haben bekanntermaßen ein 11-Zoll-Display, die größten wiederum eines mit den Maßen von 15,6 Zoll. Mit 13 bzw. 13,3 Zoll bewegen wir uns hier also in der goldenen Mitte. Gerade das Display hat einen besonderen Einfluss auf die Mobilität, den Arbeitskomfort und die Ergonomie.

13-Zoll-Ultrabooks: Bildschirmauflösung


Die native bzw. maximale Auflösung hat direkten Einfluss auf die Größe der angezeigten Elemente und das Platzangebot für die Darstellung von Fenstern und Design-Elementen. Bei 13-Zoll-Ultrabooks beginnt die Auflösung bei 1366 x 768 Pixeln, das bedeutet eine einfache HD-Auflösung. Die meisten 13-Zoll-Modelle verfügen über diese Auflösung. Ultrabook-king.de spricht aber erst ab einer Auflösung von 1600 x 900 (HD+) von einem HD-Ultrabook. Diese Auflösung ist bei den 13-Zöllern zum Beispiel beim ASUS UX31 E verfügbar. Ab der zweiten Generation der Zenbooks UX31-Reihe (UX 31 A) und bei einer Variante des UX 32 VD (-R 4002 V) setzt ASUS sogar auf eine Full-HD-Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln. Einige Hersteller bieten bei ihren 13-Zoll-Ultrabooks eine Auflösung von 1366 x 768 Pixeln. Der Trend in Sachen Ultrabook führt zu immer höheren Auflösungen.

Die Mobilität der 13-Zoll-Ultrabook-Modelle

13 Zoll Ultrabook von Acer

Die Abmessungen innerhalb der Kategorie 13-Zoll-Ultrabook sind naturgemäß recht ähnlich, wobei das Samsung Serie 5 Ultra 530 U3 B hier bei Breite und Tiefe auffallend niedrige Werte liefert (315 mm x 219 mm). Das Lenovo U300 S und das Acer Aspire S 5 präsentieren mit einer maximalen Höhe bzw. Dicke von 15 mm noch einmal verbesserte Werte. Beim Gewicht sind die Unterschiede deutlicher: Zu den Leichtgewichten bei den 13-Zoll-Ultrabooks zählen die Toshiba-Modelle Z 830 und Z 930 mit ca. 1,12 kg. Erreicht wird dieses geringe Gewicht durch den Einsatz eines Magnesium-Gehäuses. Die empfehlenswerte Spanne beim Gewicht der 13-Zöller endet bei ca. 1,7 kg mit den Modellen Envy Spectre XT und U 310 von HP bzw. Lenovo.

Fazit 13-Zoll-Ultrabooks

Die Auswahl bei den Ultrabooks im Bezug auf die Displaygröße ist mittlerweile sehr groß. Sie reicht von 11 bis 15 Zoll. Besonders populär sind Ultrabook-Modelle mit einem 13-Zoll-Display. Die Reichweite bei der Auflösung beginnt meist bei 1366 x 768 Pixeln und endet im Regelfall bei einem Wert von 1920 x 1080 Pixeln. Je nach Anwendungstyp ergeben sich daraus entsprechende Vor- und Nachteile. Die Abmessungen der 13-Zöller sind recht ähnlich, während beim Gewicht aufgrund unterschiedlicher Materialien eine deutlich größere Spanne herrscht.

Um dauerhaft über alle Ultrabook-Neuigkeiten informiert zu werden und keine spannenden Videos zu verpassen, werde Abonnent unseres YouTube-Channels UltrabookPictures, folge uns auf  Twitter, werde unser Facebook-FAN, gib uns +1 bei Google+, abonniere unseren RSS-Feed oder erhalte alle neuen Artikel bequem per Newsletter direkt in dein E-Mail-Postfach.

Bildquelle: Acer

Schreibe einen neuen Kommentar

*

Blog Top Liste - by TopBlogs.de | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de       Impressum | Datenschutz | © 2012-2014 ultrabook-king.de

Scrolle zum Anfang