Ultrabook 2013 – Was kommt? Reviewed by Melcher Wolff on . Ultrabook und 2013 - das passt! Sollten die Weltuntergangsprophezeiungen, die einige aus dem Ende des Maya-Kalenders ableiten, wider unseren Erwartungen doch ni Ultrabook und 2013 - das passt! Sollten die Weltuntergangsprophezeiungen, die einige aus dem Ende des Maya-Kalenders ableiten, wider unseren Erwartungen doch ni Rating:

Ultrabook 2013 – Was kommt?

Ultrabook 2013 – Was kommt?

Ultrabook und 2013 – das passt!

Sollten die Weltuntergangsprophezeiungen, die einige aus dem Ende des Maya-Kalenders ableiten, wider unseren Erwartungen doch nicht eintreffen, so beginnt in wenigen Wochen das Jahr 2013. Somit wird auch das Thema Ultrabook 2013 akut. Was gibt es bei Ultrabooks für neue Entwicklungen, wo liegen die Trends, was plant Intel und was erwarten die Hersteller und Analysten von den flachen und leistungsstarken Notebooks für 2013.

Das wichtigste für 2013: Haswell-Ultrabook-CPUs

Für Anfang 2013 hat Intel die Vorstellung der Haswell-CPUs geplant, mit einer Veröffentlichung ist dann vermutlich frühestens Ende des 2. Quartals 2013 zu rechnen. Die neuen Haswell-CPUs sollen im Vergleich zu der aktuellen Ivy Bridge-Generation noch energiesparender und leistungsfähiger sein. Die dann bei Ultrabooks verbauten ULTs (Ultra Low & Thin) CPUs sind dazu auch noch schmaler und somit platzsparender, als die heutigen Modelle. Trotz der gerade genannten Verbesserungen, sollen die CPUs günstiger sein, was sich dann sicherlich auch auf die Endpreise der Ultrabooks auswirken sollte. Wer etwas tiefer in Materie der neuen Haswell-CPUs einsteigen möchte, dem sei dieser Artikel empfohlen.

Neue Ultrabook Spezifikationen in 2013

Mit der Einführung der neuen CPUs wird Intel auch neue Vorgaben machen, welche Kriterien ein Ultrabook 2013 erfüllen muss, um sich auch Ultrabook nennen zu dürfen. Kurz vor dem IDF 2012 in San Francisco sind einige Details zu den Ultrabook Spezifikationen für 2013 aufgetaucht. Intel hat uns gegenüber aber betont, dass die Spezifikationen noch in der Entwicklung sind und keineswegs final. Die Punkte, die Intel in der Diskussion für die neuen Spezifikationen hat, sind auf jeden Fall sehr weitreichend. Sie reichen von der empfohlenen Nutzung von Displays mit Full HD-Auflösung über eine Steuerung mittels Gesten und Sprache bis hin zu einer (vermutlich) verpflichtenden Vorgabe einer 2×2 WLAN-Karte mit dann 300Mbit/s Übertragungsrate je Übertragungsrichtung (Upstream / Downstream). Alle Neuerungen, die seinerzeit bekannt wurden, kannst du in den beiden folgenden Artikeln nachlesen: Artikel 1, Artikel 2.

Kommt 2013 der Ultrabook-Durchbruch? Mehr Marktanteile erwartet!


Als Intel begann, die Idee der Ultrabooks am Markt einzuführen, hatte man sich bereits recht ambitionierte Ziele gesetzt. So strebte Intel für 2012 einen Ultrabook-Marktanteil von 40% aller neu verkauften Notebooks an. Dieses Ziel wurde, soviel ist sicher, um Längen verfehlt. Die Marktforscher von Gartner erwarteten (im Mai 2012) für das gesamte Kalenderjahr 2012 einen Marktanteil von 5% für die besonders flachen Notebooks, wovon nach deren Angaben aber ein großer Teil auf das MacBookAir von Apple entfällt, so dass bei dieser Einschätzung vielleicht noch 2-3% für alle Ultrabooks blieben. Verbessern soll sich der Marktanteil aber in 2013, Digitimes hat aus Kreisen taiwanischer Notebook-Hersteller erfahren, dass es hier Planungen gibt, das Ultrabook-Produktionsvolumen für 2013 deutlich zu erhöhen und dass es möglicherweise für 2013 die schon für 2012 angestrebten 40% Marktanteil für Ultrabooks werden könnten. Dazu beitragen wird neben der besseren Verbreitung von Windows 8 auch das weiter sinkende Ultrabook-Preisniveau, was seit Einführung der neuen Notebook-Kategorie bereits deutlich nachgegeben hat und diesen Weg in 2013, auch dank Haswell-CPUs, fortsetzen wird.

Der Ultrabook-Trend: Ultrabook Convertible und Touch

Bereits jetzt deutlich zu erkennen ist der Trend zu Ultrabook Convertibles, also einem hybriden Gerät aus Tablet und Ultrabook / Notebook und allgemein der Bedienung des Ultrabooks mittels Touchscreen. So haben mittlerweile eigentlich alle großen Hersteller entsprechende Geräte in der Produktpalette und (zumindest auch bald) auf dem Markt verfügbar. Dieser Trend in der Kategorie Ultrabook wird vermutlich auch 2013 mit der dann dritten Ultrabook-Generation weiter zunehmen.

Neue Ultrabook-Modelle in 2013

Ultrabook 2013 Lenovo Yoga

Die Produktpaletten der Herstellern werden sich in der Kategorie Ultrabook 2013 weiter deutlich vergrößern. Etliche Modelle sind bereits angekündigt und sollten schon zu Beginn des Jahres auf dem deutschsprachigen Markt erscheinen, aus dem Ultrabook Convertible-Segment z.B. das Lenovo IdeaPad Yoga (siehe Bild) oder das Asus Taichi. Aber auch bei den Clamshell Ultrabooks sind bereits diverse Modelle angekündigt, ob mit Touchscreen (z.B. Lenovo ThinkPad X1 Carbon Touch) oder als Erweiterung der angebotenen Displaygrößen, wie z.B. mit dem neuen 14 Zoll Ultrabook Sony T14-Series. Mit der Einführung der neuen Haswell-CPUs ist dann eine große Fülle an neuen Geräten, der dann dritten Ultrabook-Generation, zu erwarten. Man darf sich also bezüglich der Ultrabooks auf das Jahr 2013 freuen, wenn wir es denn wider erwarten erleben sollten 😉

Um auch in 2013 keine Ultrabook-Neuigkeiten zu verpassen, folge uns auf  Twitter, werde unser Facebook-”FAN”, gib uns +1 bei Google+, abonniere unseren RSS-Feed oder erhalte alle neuen Artikel bequem per Newsletter direkt in dein E-Mail-Postfach. Auf unserem YouTube-Channel UltrabookPictures gibt es immer wieder interessante Videos zum Thema Ultrabook.

Bild-Quelle 1, IdeaPad Yoga: Lenovo

Artikelbild-Quelle: Intel

Kommentare (1)

Schreibe einen neuen Kommentar

*

Blog Top Liste - by TopBlogs.de | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de       Impressum | Datenschutz | © 2012-2014 ultrabook-king.de

Scrolle zum Anfang