Ultrabook HD – (Full) HD Display beim Ultrabook

HD+ Ultrabooks (1600 x 900) - Marktübersicht

Letzte Datenbank-Aktualisierung: 16.07.2014

FULL HD Ultrabooks (1920 x 1080) - Marktübersicht

Letzte Datenbank-Aktualisierung: 16.07.2014

Full HD Ultrabooks und HD+ Ultrabooks

Asus Taichi - Full-HD Ultrabook

HD-TV, also Fernsehen mit hoher Auflösung, ist sehr bekannt und höchst beliebt. Bei Notebooks und Ultrabooks ist der Zusatz HD noch nicht so verbreitet. HD steht für “High Definition”, übersetzt also “hohe Auflösung”, und ist kein geschützter oder exakt definierter Begriff, zumindestens im Bereich der Ultrabooks. Beim TV gibt es verschiedene Standards, HD-Ready verspricht neben bestimmten Anschlüssen eine Auflösung von mindestens 1280×720 Pixeln und wird wegen der Anzahl der vertikalen Pixel 720p bezeichnet. Die Bezeichnung “Full HD” hat sich etabliert für TV-Geräte mit einer Auflösung von 1920×1080 Pixeln und wird auch als 1080p bezeichnet. Eine Zertifizierungsstelle für die Verwendung von “Full HD” gibt es jedoch nicht, es ist lediglich eine Handelsbezeichnung. Sowohl 720p als auch 1080p haben ein Seitenverhältnis von 16:9 gemein.

Definition von “Ultrabook HD”

Dell XPS 14 - HD Ultrabook

Für die Bezeichnung Ultrabook HD gibt es keinerlei Zertifizierungen oder Normen, spricht man bei einem PC oder Notebook-Display von “Full HD”, sollte aber auch eine Auflösung von 1080p (1920×1080 Pixel) erreicht werden. Mit dieser Auflösung bietet der Bildschirm genügend Pixel, um viele Informationen fein-auflösend darzustellen. Eine Auflösung von 1280×720 beim Ultrabook als HD zu bezeichnen bzw. besonders hervorzuheben, wie beim TV, macht wenig Sinn. Beim PC bzw. Notebook ist man schon länger bei höheren Auflösungen und die darzustellenden Inhalte sowie die durch die Entwickler ausgeschöpften Möglichkeit entsprechend daran angepasst. Beim TV ist der Sprung von einer der SD (Standard Definition)-Varianten mit z.B. 480 × 576 Pixeln (ca. 0,2 MegaPixel) zu der einfachsten HD-Variante mit 1280×720 Pixeln (ca. 1 MegaPixel) deutlich größer, als beim Computer-Display von z.B. 1024×768 (ca. 0,8 MegaPixel) zu der gerade genannten Variante mit 1280×720 Pixeln (ca. 1 MegaPixel). Um in der ultrabook-king.de-Marktübersicht als “HD Ultrabook” aufgenommen zu werden, muss das Ultrabook-Display mindestens über eine Auflösung von 1600×900 Pixeln verfügen.

Die schöne Welt der hohen Auflösungen

Wer sich erstmal an ein Display mit einer hohen Auflösung gewöhnt hat, möchte in der Regel nichts anderes mehr. Die Darstellung ist viel feiner und es ist genügend Platz um beispielsweise 2 Programmfenster nebeneinander zu öffnen. Aber es ist, wie meistens auf der Welt, alles hat zwei Seiten. Alle auf bestimmte Pixelzahlen zugeschnittene Inhalte, wie z.B. viele Internetseiten, werden kleiner und für den einen oder anderen vielleicht unleserlich. Wenn das eigene Empfinden, zumindest in manchen Situationen, die hohe Auflösung als eher störend empfindet, kann dies durch entsprechende Einstellungen an Betriebssystem oder Anwendungsprogramm (z.B. Browser) angepasst werden. Mit zunehmender Verbreitung  von höheren Auflösungen werden sich solche individuellen Einstellungen jedoch auch erübrigen, da der Content bzw. dessen Darstellung entsprechend angepasst wird, sei es durch den Content-Bereitsteller oder vielleicht entsprechende Umrechnungen im Browser.

Versucht man einen Trend für Auflösungen bei Ultrabooks zu erkennen, so scheint dieser zu größeren Auflösungen zu gehen, sogar über Full HD hinaus, wie wir hier berichteten. Der Markt rund um Intels Ultrabooks ist nicht nur bezüglich der Auflösungen in Bewegung, um keinerlei Ultrabook-Neuigkeiten zu verpassen, folge uns auf  Twitter, abonniere unseren RSS-Feed oder erhalte alle neuen Artikel bequem per Newsletter direkt in dein E-Mail-Postfach.

Bildquelle: Asus (Bild 1 von oben)
Bildquelle: Dell (Bild 2 von oben)

Kommentare (2)

  • Arno

    Nachdem ja nun 4k bzw. Ultra-HD stark im kommen ist, frage ich mich, wann die ersten (PC-)Notebook mit einer Auflösung besser als Full-HD kommen? Das es geht macht Apple (mal wieder) vor. Und das Kunden das wollen, liegt auf der Hand.
    Oder sind schon entsprechende Notebooks auf dem Markt?

    Antworten
  • Melcher Wolff

    Auf dem Markt sind solche Ultrabooks noch nicht… aber es sind schon einige angekündigt und es ist ein eindeutiger Trend. Die PPIs werden steigen. Interessant wird sein, wie die Software-Entwickler auf die neuen Auflösungen mit Ihren Möglichkeiten und Besonderheiten reagieren. Der folgende Artikel greift genau dieses Thema auf: http://www.ultrabook-king.de/neue-hochauflosende-displays-fur-ultrabooks-9664

    Antworten

Schreibe einen neuen Kommentar

*

Blog Top Liste - by TopBlogs.de | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de       Impressum | Datenschutz | © 2012-2014 ultrabook-king.de

Scrolle zum Anfang