Update zu Haswell Ultrabook-CPUs Reviewed by Gerald Kettenburg on . Information zu Haswell Prozessoren durchgesickert Laut Ultrabook-Spezifikationen befinden wir uns aktuell in der zweiten von insgesamt drei Phasen der Ultrabook Information zu Haswell Prozessoren durchgesickert Laut Ultrabook-Spezifikationen befinden wir uns aktuell in der zweiten von insgesamt drei Phasen der Ultrabook Rating:

Update zu Haswell Ultrabook-CPUs

Update zu Haswell Ultrabook-CPUs

Information zu Haswell Prozessoren durchgesickert

Laut Ultrabook-Spezifikationen befinden wir uns aktuell in der zweiten von insgesamt drei Phasen der Ultrabooks. In der ersten Phase kamen Sandy Bridge Prozessoren zum Einsatz. Aktuell werden Intels Ivy Bridge CPUs in Ultrabooks verbaut. Für die dritte Phase sind die sog. Haswell Prozessoren vorgesehen. Die Vorstellung der neuen CPUs ist Anfang 2013 geplant. Nun sind weitere Informationen zu den neuen Prozessoren durchgesickert.

Spezieller Chipsatz für Ultrabooks


Der verwendete Chipsatz wird in einer speziellen Ultrabook-Ausführung kommen. Die Veröffentlichung wird unter dem Codenamen „Lynx Point“, bzw. „Lynx Point LP“ in der Ultrabook Version, erfolgen. Vor kurzem ist nun ein internes Dokument einer Präsentation von Intel aufgetaucht, das bereits einiges über die Spezifikationen verrät. Wie zuverlässig die Quelle ist, kann allerdings nicht gesagt werden, da Intel selbst die Daten nicht bestätigt und sich bedeckt hält. Demnach unterstützt der Lynx Point LP bis zu vier USB 3.0 Ports und vier SATA Ports mit jeweils bis zu 6 Gbit/s. Des Weiteren soll es ermöglicht werden, die PCI-Express-Lanes zu nutzen, um weitere SATA- oder USB-Ports bereitzustellen. Der neue Chipsatz wird dabei direkt in der CPU integriert werden. Dieses Konzept nennt sich Multi-Chip-Packages (MCP) und ist bisher nur bei den Ultrabook-CPUs vorhanden. Des Weiteren setzt Intel bei den Chipsätzen erstmals statt dem bisherigen 65 Nanometer Fertigungsverfahren auf ein neues 32 Nanometer Verfahren.

Ultrabooks erhalten Haswell ULTs

In Ultrabooks werden ULTs (Ultra Low & Thin) zum Einsatz kommen. Diese werden einen neuartigen Stromsparmodus erhalten, der vor allem Strom im Idle-Betrieb einsparen soll. Bei Ivy Bridge und Sandy Bridge CPUs liegt die Base-Clock bei 100MHz, bei einem Multiplikator von 8 beträgt die minimale Taktfrequenz von aktuellen Prozessoren somit 800MHz. Bei Haswell Prozessoren wird der Base-Clock auf 24MHz abgesenkt. Somit liegt die minimale Taktfrequenz bei 192MHz. Dies soll vor allem die Akkulaufzeit enorm verlängern, wenn das Ultrabook aktuell nicht genutzt wird.

Fazit – Haswell in Ultrabooks

Wobei der Schritt von Sandy Bridge zu Ivy Bridge relativ klein ausfiel, wird sich bei den neuen Haswell Prozessoren einiges tun. Besonders im Bezug auf Performance und Stromverbrauch hat sich Intel einiges einfallen lassen. Brancheninsider sprechen sogar vom größten Schritt zwischen zwei Prozessorengenerationen überhaupt. Wir dürfen also gespannt sein, was die neuen Prozessoren wirklich leisten.

Um auch ansonsten dauerhaft über alle Ultrabook-Neuigkeiten informiert zu werden, folge uns auf  Twitter, werde unser Facebook-”FAN”, gib uns +1 bei Google+, abonniere unseren RSS-Feed oder erhalte alle neuen Artikel bequem per Newsletter direkt in dein E-Mail-Postfach. Auf unserem YouTube-Channel UltrabookPicturesgibt es immer wieder interessante Videos zum Thema Ultrabook.

Artikelbild-Quelle: Intel

Schreibe einen neuen Kommentar

*

Blog Top Liste - by TopBlogs.de | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de       Impressum | Datenschutz | © 2012-2014 ultrabook-king.de

Scrolle zum Anfang