Wandlungsfähiges Ultrabook: Das Acer Aspire V 5 573 G überrascht Reviewed by Till Röcke on . Im Ultrabook Acer Aspire V 5 573 G ist alles drin Mit der taiwanesischen Marke Acer verbindet die technikaffine Klientel die Geburtsstunde des Ultrabooks. Seitd Im Ultrabook Acer Aspire V 5 573 G ist alles drin Mit der taiwanesischen Marke Acer verbindet die technikaffine Klientel die Geburtsstunde des Ultrabooks. Seitd Rating: 0

Wandlungsfähiges Ultrabook: Das Acer Aspire V 5 573 G überrascht

Wandlungsfähiges Ultrabook: Das Acer Aspire V 5 573 G überrascht

Im Ultrabook Acer Aspire V 5 573 G ist alles drin

Mit der taiwanesischen Marke Acer verbindet die technikaffine Klientel die Geburtsstunde des Ultrabooks. Seitdem ist das Genre um einige Innovationen reicher geworden, und das nicht unbedingt zum Nachteil der Acer-Ultrabooks. Deren Portfolio steht nach wie vor für eine enorme Bandbreite an unterschiedlichen Varianten mobiler Anwendungen. Im gehobenen Mittelfeld bestens aufgestellt zeigt sich dabei das Acer Aspire V 5 573 G .

Exzellent aufgestelltes Ultrabook: das Acer Aspire V 5 573 G steht für Vielfalt

Typisch für Acer ist die relativ große Auswahl. Der V-5-Linie kommt innerhalb der Aspire-Gerätefamilie vom technischen Umfang die Mittelposition zu. Genau in der Mitte zwischen V 3 und V 7 spricht das V-5-Modell die interessierte Durchschnittskundschaft an. Eine solche Einschätzung setzt zwingend das Vorhandensein eines souveränen Prozessors voraus, was beim Aspire V5 allerdings die Qual der Wahl bedeutet: Neben dem Haswell-Allrounder i5-4200 U sind abweichende Varianten mit einem Core-i3- bzw. Core-i7-Prozessor erhältlich. Eine i5-Ausstattung ist hierbei völlig ausreichend, bleibt auf diesem Weg doch das Zusammenspiel mit der ebenfalls von Intel hergestellten Onboard-Grafikkarte Graphics 4400 ein harmonisches. Die Haswell- typische Stromsparfunktion der ULV-Technologie ist inklusive, ebenso die mittlerweile zum Standard gehörende Auflösung in Ultra-HD. Das ist noch nicht alles: Auch Spiele sind längst auch im Sektor der soliden Mittelklasse-Ultrabooks problemlos möglich, dementsprechend verfügt das Acer Aspire V 5 573 G über eine zusätzliche GT-750M-Karte aus dem Hause Nividia.

                                                                        (Quelle der Galeriebilder: Acer)

Außen wie Innen: Flexibilität beim Acer Aspire V 5 573 G

In der Handhabung zeigt sich das V 5 bestens gewappnet. Kleine Details machen den Unterschied. So lässt sich die Tatstatur dank flacher Konstruktion angenehm bedienen, der Hub fällt äußerst gering aus. Auch das Touchpad überzeugt dank perfekter Einpassung ins Gehäuse. An einem anderen Punkt ist allerdings Vorsicht geboten: Acer bietet sein Aspire V5 auch in einer Version ohne Touchscreen an, was grundsätzlich keine gute Idee ist. Auch für Nutzer ohne ausgeprägte Fingerfertigkeit dürfte die Beschränkung auf die Pad-Fläche – Stichwort Kacheloptik bei Windows 8 – eine höchst ungenaue und nervige Angelegenheit werden. Da der Preis des Aspire V 5 573 G mit 655 Euro eine attraktive Option darstellt, kann das Fehlen einer SSD-Festplatte durchaus verkraftet werden. Das Design ist auffallend schlank gehalten, auch der 15-Zoll-Bildschirm kommt filigran daher, ohne dabei zerbrechlich zu wirken. Eine üppige Farbpalette rundet den ästhetischen Eindruck ab und verhilft auch Freunden etwas auffälliger Chassis zur Zufriedenheit. Warum nicht einmal ein Ultrabook im Champagner-Ton? Inzwischen gehört das Acer Aspire V 5 573 G sogar zu den Verkaufsschlagern unter den Acer-Ultrabooks.

 

Um auch weiterhin dauerhaft über alle Ultrabook-Neuigkeiten informiert zu werden, folge uns auf  Twitter, werde unser Facebook-Fan, gib uns +1 bei Google+, abonniere unseren RSS-Feed oder erhalte alle neuen Artikel bequem per Newsletter direkt in dein E-Mail-Postfach. Auch auf unserem YouTube-Channel UltrabookPictures gibt es immer wieder interessante Videos zum Thema Ultrabook.

Artikelbild-Quelle: Acer

Schreibe einen neuen Kommentar

*

Blog Top Liste - by TopBlogs.de | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de       Impressum | Datenschutz | © 2012-2014 ultrabook-king.de

Scrolle zum Anfang