Zenbook Infinity – Neues Asus Premium Ultrabook Reviewed by Sven Kloevekorn on . Asus Zenbook Infinity: Nachfolger des Zenbook Prime vorgestellt Die Zenbooks von Asus waren mit die ersten Ultrabooks auf dem Markt und haben von Beginn an Viel Asus Zenbook Infinity: Nachfolger des Zenbook Prime vorgestellt Die Zenbooks von Asus waren mit die ersten Ultrabooks auf dem Markt und haben von Beginn an Viel Rating: 0

Zenbook Infinity – Neues Asus Premium Ultrabook

Zenbook Infinity – Neues Asus Premium Ultrabook

Asus Zenbook Infinity: Nachfolger des Zenbook Prime vorgestellt

Die Zenbooks von Asus waren mit die ersten Ultrabooks auf dem Markt und haben von Beginn an Vieles richtig gemacht. Besonders die edlen Unibody-Aluminiumgehäuse und die überwiegend ausgereifte Technik sind im Gegensatz zu vielen Konkurrenzmodellen der ersten Stunde den hohen Erwartungen in Ultrabooks gerecht geworden und haben die Zenbooks zu einem Erfolg für Asus werden lassen. Die nachfolgende Serie hat Asus Zenbook Prime genannt, die jetzt vorgestellte dritte Generation hört auf die Bezeichnung Zenbook Infinity und kann mit einigen technischen Verbesserungen aufwarten.

Auf der Computex 2013 in Taipeh war das Asus Zenbook Infinity zunächst nur in einer Glasvitrine zu sehen. Bei einem Bildschirmformat von 13,3 Zoll kommt hier erstmals bei Asus die neue WQHD- (oder auch WQXGA-) Auflösung mit 2.560 x 1600 Pixeln zum Einsatz. Das Display ist als Touchscreen ausgeführt und spiegelt daher, denn matte Flächen lassen sich nicht gut reinigen. Die Bauhöhe wird mit 15,5 mm angegeben,  was die bisherigen Zenbooks geringfügig unterbietet, das Gewicht soll unter 1,4 kg liegen. Das bewährte Aluminiumgehäuse ist auch wieder am Start, diesmal allerdings in dunkelgrauer Ausführung. Neu ist, dass sowohl die Displayrückseite, der Displayrahmen als auch die Handballenablage mit Cornings neuestem Gorilla Glas der dritten Generation verkleidet sind.

(Quelle der Galeriebilder: engadget.com)

Das Innenleben wurde ebenfalls von Grund auf renoviert: Als Antrieb dienen Quadcore-CPUs der neuesten Intel-Generation Haswell, konkret gesichtet wurde bisher ein Core i7-4558U mit integrierter Iris Graphics 5100 und einer TDP von 28 Watt. Einige Quellen berichten sogar von der Möglichkeit, die Zenbooks Infinity mit gleich zwei SSDs auszustatten, was u.a. einen dann wahrscheinlich rasend schnellen Raid-0-Verbund ermöglichen würde. Die Akkulaufzeit soll laut Asus in etwa bei den vier bis fünf Stunden bleiben, die auch die Vorgängergeneration schon geschafft hat.

Erwartet werden die Zenbooks Infinity im vierten Quartal 2013, wobei Asus sich zu diesem Punkt ebenso in Schweigen hüllt wie zu den Preisen, die allerdings schon im Hinblick auf die extrem hoch auflösenden Displays happig ausfallen dürften.

Um auch weiterhin dauerhaft über alle Ultrabook-Neuigkeiten informiert zu werden, folge uns auf  Twitter, werde unser Facebook-”FAN”, gib uns +1 bei Google+, abonniere unseren RSS-Feed oder erhalte alle neuen Artikel bequem per Newsletter direkt in dein E-Mail-Postfach. Auch auf unserem YouTube-Channel UltrabookPictures gibt es immer wieder interessante Videos zum Thema Ultrabook.

Artikelbild-Quelle: Asus

Schreibe einen neuen Kommentar

*

Blog Top Liste - by TopBlogs.de | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de       Impressum | Datenschutz | © 2012-2014 ultrabook-king.de

Scrolle zum Anfang