Touchscreen Ultrabook – Bedienung per Fingereingabe Reviewed by Gerald Kettenburg on . [show_category sql="variante.touchscreen=1" sql_kat='"touchscreen"' text="Touchscreen Ultrabook - Marktübersicht"] Ultrabooks mit Touchscreen Ultrabooks mit Tou [show_category sql="variante.touchscreen=1" sql_kat='"touchscreen"' text="Touchscreen Ultrabook - Marktübersicht"] Ultrabooks mit Touchscreen Ultrabooks mit Tou Rating:

Touchscreen Ultrabook – Bedienung per Fingereingabe

Touchscreen Ultrabook – Bedienung per Fingereingabe

Touchscreen Ultrabook - Marktübersicht

Letzte Datenbank-Aktualisierung: 03.09.2014

Ultrabooks mit Touchscreen

Ultrabooks mit Touchscreen bieten gegenüber herkömmlichen Ultrabooks den Vorteil, dass die Eingabe nicht nur per Maus und Tastatur sondern auch per Finger erfolgen kann. Bei dem Display handelt es sich entsprechend um eine Kombination aus Ein- und Ausgabegerät. Was bei Smartphones längst Standard ist, soll nun auch den Ultrabook Markt revolutionieren. Im Notebook Segment sind bereits einige Touchscreen Geräte angekommen, diese erfreuen sich aktuell nicht allzu großer Beliebtheit. Dies ist vor allem auf eine mangelnde Unterstützung seitens des Betriebssystems zurückzuführen.


Die aktuellen Windows Version unterstützen zwar die Eingabe mittels Finger, sind allerdings nicht darauf optimiert. Dies soll sich mit dem Release von Windows 8 ändern. Das neue Windows verfügt nicht mehr über die Startleiste, wie wir Sie von vergangenen Versionen kennen. Statt dessen setzt es auf  „Kacheln“. Diese sollen vor allem beim Einsatz von Tablets und auch Touchscreen Ultrabooks die Bedienung stark vereinfachen. Was bei Windows 7 per Fingereingabe noch einen lästigen Weg über das kleine Startmenü bedeutete, wird so bei Windows 8 zu nur einem Tippen. Dies ist der Grund warum fast alle Hersteller den Release ihrer neuen Touchscreen Ultrabooks an den Start von Windows 8 koppeln. Das neue Betriebssystem von Microsoft wird am 26.Oktober 2012 (Stand 18.08.) erwartet. Wie ihr Windows 8 auf eurem bereits vorhandenem Ultrabook installieren könnt erfahrt ihr hier

Differenzierung – Touchscreen Ultrabook vs. Convertible

Grundsätzlich gibt es bei Ultrabooks mit Touchscreen unterschiedliche Bauformen. Zum Einen sind dies die Ultrabooks mit Touchscreen, hierbei handelt es sich um „normale“ Ultrabooks, also Geräte wie wir Sie bereits kennen, die mit einem berührungsempfindlichen Display ausgestattet werden. Zum Anderen sind da Ultrabook Convertibles. Bei Convertibles handelt es sich um Ultrabooks, die ebenso als Tablet genutzt werden können. Hier kann das Display so gedreht werden, dass sich die Anzeige im zugeklappten Zustand dort befindet, wo sonst der Deckel zu sehen wäre. Ultrabook Convertibles haben somit den Vorteil, dass Sie beispielsweise auch bequem auf dem Sofa genutzt werden können. Beispiele für Ultrabook Convertibles sind das MSI Slider S20 oder das Asus Taichi.

Verfügbarkeit von Touchscreen Ultrabooks

Aktuell ist noch kein Ultrabook mit Touchscreen auf dem Markt verfügbar. Dies hängt wie bereits erwähnt vor allem damit zusammen, dass Windows 8 erst ab Oktober erwartet wird. Einige große Hersteller haben sich dadurch allerdings nicht davon abhalten lassen, auf den großen Messen wie der Computex oder aktuell der IFA in Berlin bereits ihre Touch-Prototypen vorzustellen.

Asus UX21A

Asus hat auf der Computex 2012 sein erstes Ultrabook mit Touchscreen vorgestellt. Dies Basis bietet das bereits veröffentlichte Asus Zenbook UX21A. Dieses wurde zusätzlich mit einem berührungsempfindlichen Bildschirm ausgestattet. Das neue Asus Ultrabook ist bezüglich der technischen Daten identisch mit dem bereits erhältlichen Asus UX21A, auch die Full HD Auflösung mit 1920 x 1080 Pixeln bleibt erhalten.

Acer Aspire S7

Ebenfalls auf der Computex hat Acer sein neues Topmodell, das Acer Aspire S7, vorgestellt. Das Ultrabook wird in drei unterschiedlichen Konfigurationen erhältlich sein. Dabei hat der Käufer die Wahl zwischen 11,3 und 13,6 Zoll Varianten. Mit nur 12mm Dicke wurde es von Acer als das „dünnste Ultrabook der Welt“ beworben. Das Ultrabook wird mit Ivy Bridge Prozessoren arbeiten, die Akkulaufzeiten liegen laut Acer bei 9 (11,3″), bzw. 12 (13,6″) Stunden. Eine weitere Besonderheit: Zumindest die größere Variante soll erstmalig bei Acer Ultrabooks über eine Full-HD Auflösung verfügen.

Touchscreen Ultrabook – Fazit

Wie sehr die Eingabe über Touchscreens in den Fokus der Hersteller rückt, zeigen diverse Messen, wie aktuell die IFA 2012 in Berlin. Beinahe alle großen Hersteller haben auf der Messe neue Ultrabooks mit Touchscreen oder auch Convertibles vorgestellt. Dies zeigt erneut, dass sich mit dem Release von Windows 8 einiges in der Branche ändern wird. Wir dürfen also gespannt sein.

Schreibe einen neuen Kommentar

*

Blog Top Liste - by TopBlogs.de | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de       Impressum | Datenschutz | © 2012-2014 ultrabook-king.de

Scrolle zum Anfang